Die besten Fitmacher & Tipps gegen Müdigkeit

Eine anhaltende Müdigkeit nicht auf die leichte Schulter nehmen

FruehjahrsmuedigkeitJeder kennt das Gefühl, einfach nur müde zu sein. Wenn wir mal an einem Tag häufigeres Gähnen nicht unterdrücken können, so ist das nicht so schlimm. Einfach am Abend ein bisschen eher ins Bett gehen und schon hat sich das mit der Müdigkeit erledigt und wir kommen unseren Aufgaben wieder fit und munter nach.

Halten die Symptome allerdings länger an, sind wir dazu vielleicht auch noch gereizt und fühlen uns schwindelig oder schlapp, dann ist es ratsam einen Arzt aufsuchen, denn hinter diesen Symptomen können auch schwere Erkrankungen stecken.

Die große Frühjahrsmüdigkeit

Wenn es im Frühjahr draußen wieder grünt und blüht, sollten wir eigentlich raus in die Natur gehen, doch wir sind oft zu müde dazu. Das liegt daran, dass unser Organismus das Serotonin, unser sogenanntes Glückshormon, nicht mehr in ausreichender Menge produziert. Dadurch kann unser Schlafhormon Melatonin uns so richtig frühjahrsmüde machen. Auch andere Hormone werden zu dieser Zeit wieder stärker produziert und der Körper muss sich heftig anstrengen, um alles richtig zu verarbeiten.

Doch egal, ob es die bekannte Frühjahrsmüdigkeit ist, der Herbstblues oder wir einfach nur so müde sind, mit verschiedenen Methoden können wir der Müdigkeit entgegenwirken.

Mit einfachen Tipps der Müdigkeit entkommen

ObsttellerNach den etwas deftigeren Winterspeisen ist es empfehlenswert, unsere Kost wieder auf leichte Mahlzeiten mit viel Obst, Gemüse und Salat umzustellen. Die Vitalstoffe im Körper müssen aufgefrischt werden. Dabei können uns Nahrungsergänzungsmittel hilfreich zur Seite stehen, aber auch kleine Snacks aus Karotten, Äpfeln und Orangen geben dem Körper viele Vitamine und Vitalstoffe.

Klug ist es, auf den Konsum von Alkohol und Zigaretten zu verzichten, um sich aus der Frühjahrsmüdigkeit herauszuholen. Wer die Zeit dazu hat, macht es unseren südländischen Nachbarn nach und legt mittags eine kurze Siesta von 20 Minuten ein.

Folgende gesunden Lebensmittel können Müdigkeit helfen:

• Spinat liefert Vitamin C und Eisen

• Kartoffeln spenden Energie durch Kohlenhydrate und leicht verdauliche Eiweißstoffe

• Fisch enthält hochwertige Omega-3-Fettsäuren

• Milch, Eier und Nüsse liefern Vitamin E

Trockenfrüchte sind gut gegen akute Müdigkeit

• Haferflocken enthalten viele Vitalstoffe und sättigen nachhaltig

• Broccoli steht für ein gesundes Immunsystem und leckeren Genuss

• Lauch liefert Carotin, Zink und Fluor

• Tomaten sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie machen munter und können durch ihren roten Farbstoff Lycopin sogar Hautalterungen vorbeugen und das darin enthaltene Kalium schützt das Herz

• Petersilie gibt den frischen Gerichten nicht nur einen guten und würzigen Geschmack, sie ist auch reich an Vitamin C, Folsäure und gesunden sekundären Pflanzenstoffen. Sie kurbelt den Stoffwechsel an und hemmt die Müdigkeit

• Obst, Gemüse und Salate können in großer Menge genossen werden, sie sind gesund, stärken das Immunsystem und machen rundum satt, ohne dass man viele Kalorien zu sich nimmt

• Vollkornprodukte, mageres Fleisch, fettarme Milchprodukte, Olivenöl und Fisch sind die perfekten Muntermacher

• Reichlich Mineralwasser, Kräutertee, Saftschorle und Buttermilch trinken.

• Buttermilch enthält Milchsäurebakterien, die unsere Darmgesundheit fördern und Keimen vorbeugen. Ein kalorienarmer und figurfreundlicher Trinkgenuss.

• Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Vitalstoffe

Der Frühjahrsmüdigkeit davonlaufen

Bei dem Gedanken, sich auch noch bewegen zu müssen, wo wir uns doch schlapp und müde fühlen, geht es vielen von uns noch schlechter. Sich ruhig aufs Sofa zu legen und den Tag einfach nur gemächlich zu verbringen, das klingt doch viel besser.

Fruehjahrsmuedigkeit-davon-laufenDas Motto gegen Frühjahrsmüdigkeit lautet aber, sich zu bewegen. Runter vom Sofa und raus in die Natur. Ein langer Spaziergang wirkt schon kleine Wunder. Denn Lichtmangel und Bewegungsarmut sind der Grund für unsere ausgeprägte Müdigkeit, die sogar zu Depressionen führen kann. Auch Fahrrad fahren und schwimmen sind wahre Fitmacher.


Sonne und Licht sind die besten Wachmacher, die wir unserem Körper bieten können. Das Sonnenlicht regt die Produktion von Serotonin an, macht uns munter und steigert unsere Leistungsfähigkeit.

Dazu könnte Sie folgender Artikel ebenfalls interessieren:

>> Happy Fitness – die besten Fitnesstrends 2015

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Müdigkeit ein großes Thema

    Gerade im Winter und Frühjahr ist das immer ein riesen Thema bei mir. Versucht hab ich schon vieles mit mehr oder weniger Erfolg

  • Der Winter ist Schuld

    Ich bin im Winter immer müde. Das Radfahren fehlt mir, glaub ich. Komme gar nicht richtig in Schwung. Da hilft nur Kaffee.