Fettarme Rezepte: Der ideale Weg zum gesunden Abnehmen?

Die Aussage: Fettarme Rezepte haben wenige Kalorien und sind gesund. Stimmt das wirklich? Fett ist ein Geschmacksträger und viele glauben, dass die fettarme Zubereitung von Gerichten einfach nicht schmecken kann. Doch das ist nicht richtig, wie zahllose fettarme Rezepte zeigen. Fettarme Rezepte sind wichtig, um Kalorien zu sparen und dem Abnehmen hilfreich zur Seite zu stehen.

Machen fettarme Gerichte glücklich?

Dass uns unser Essen erfreut und sogar glücklich machen kann, ist hinlänglich bekannt. Beim Essen werden Endorphine ausgeschüttet, sogenannte Glückshormone, die uns ein rundum Wohlgefühl schenken. Daher kommt die Meinung vieler Menschen, dass gerade fettreiche Speisen wichtig für unseren Gemütszustand sind. Doch auch fettarme Gerichte können unser Glückshormon aktivieren und helfen, ungesunde Pfunde abzubauen. Es kommt nur auf die Zubereitung und den Einsatz von gesunden Fetten an.

Wozu brauchen wir Fett in unserer Ernährung?

Fett ist wichtig für:

• ein natürliches Sättigungsgefühl
• die Aufnahme der Vitamine A, D, K und E
• die Funktion von Enzymen und Hormonen
• den Blutzuckerspiegel

Gute und schlechte Fette

OeleAls gute Fette gelten Omega-3-Fettsäuren und Omega-9-Fettsäuren, wie sie in Olivenöl, Kernöl, Rapsöl, Wallnussöl und Maiskeimöl zu finden sind. Auch Nüsse und Avocados haben reichlich davon. Wir bezeichnen diese Stoffe auch als unsere Gehirnnahrung, denn die guten Fette dienen dem Gehirn, der Leitfähigkeit unserer Nerven, einem gesunden Zellaufbau und der Produktion körpereigener Botenstoffe. Sie halten das Herz-Kreislauf-System gesund und schützen vor Herzinfarkt und Schlaganfall.

Nur bedingt gute Fette sind Omega-6-Fettsäuren, wie sie in Sojaöl, Weizenkeimöl oder Maisöl vorkommen. Diese Öle werden häufig für das Zubereiten unserer Speisen genutzt und sollten durch die „guten“ Fette ersetzt werden.

Von schlechten Fetten sprechen wir bei den gesättigten Fettsäuren, die meist aus tierischen Fetten hergestellt werden. Sie steigern das Risiko an Arterienverkalkung (Arteriosklerose) zu erkranken und erhöhen das ungesunde LDL-Cholesterin.

Fettarme Rezepte zum Abnehmen

Das Fett auch gleich fett macht, ist nur bedingt richtig. Es gibt viele leckere fettreduzierte Rezepte, die gut schmecken und satt machen, aber nicht dick. Schauen wir uns doch einmal einen Tag an, an dem wir mit fettarmen Rezepten genussvoll essen können.

Mit fettarmen Gerichten in den Tag starten

Ein gesundes und fettarmes Frühstück kann aus folgenden Lebensmitteln bestehen:

• Magermilchprodukte (Magerquark, Milch oder Joghurt)
• Obst
• Vollkornprodukten
• fettarme Wurstspezialitäten (Geflügelwurst)
• Haferflocken
• Kräutertee

Leckere fettarme Rezepte zum Frühstück

gesundes-MuesliMüsli
Haferflocken in fettarme Milch geben. Erdbeeren, eine kleine Banane, einige Weintrauben waschen und in Stücke schneiden. Mit etwas Honig süßen, vermischen und genießen.

Ein deftiges Vollkornbrot
Eine Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse bestreichen. Eine Tomate und einige Scheiben frische Gurke darauf legen und mit frischem Dill oder Petersilie bestreuen.

Fettarme Gerichte zum Mittagessen

Pellkartoffel mit Quark
Kleine Kartoffeln kochen. Wer es mag, sollte sie mit Schale essen, da sich darunter die meisten Vitalstoffe befinden.

Magerquark mit klein geschnittenen Radieschen, geraspelter Gurke, Schnittlauch und feingehackten Zwiebeln vermischen. Etwas Mineralwasser mit Kohlensäure untermischen, um den Quark geschmeidiger zu machen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Putenfilet oder Hähnchenfilet mit Obst und Nüssen
Das Filet in einer beschichteten Pfanne in wenig Wallnussöl braten. Ananas, Mango und Banane in kleine Stücke schneiden und zum Wärmen in die Pfanne geben. Alles auf einem Teller anrichten und mit wenigen Wallnüssen bestreuen.

Abendessen fettarm zubereiten

Zum Abendessen sollten wir möglichst kohlenhydratarme und fettarme Gerichte zu uns nehmen. Idealerweise bestehen ein leckere Rezepte zum Abnehmen aus frischem Salat mit Zitrone und Olivenöl angemacht und aus einem gegrillten Stück Fisch oder Geflügel. Auch eine Scheibe Vollkornbrot mit fettarmer Geflügelwurst, dazu Tomaten, Gurkenscheiben und Radieschen schmeck gut und macht satt.

Ein bisschen Fett muss sein

frischer-SalatGesundes Fett wie oben beschrieben gehört auch in unseren Ernährungsplan zum Abnehmen, aber eben nur mäßig eingesetzt. Fettarme Rezepte bestehen immer aus vielen frischen Lebensmitteln, wie Obst Salat und Gemüse.
So wird der Stoffwechsel angeregt und die Kilos können auf leckere und gesunde Art und Weise verschwinden. Auch Nahrungsergänzungsmittel helfen, den Stoffwechsel anzuregen und somit auch beim gesunden Abnehmen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Jeden Morgen Haferflocken

    Schon seit einiger Zeit frühstücke ich jeden Morgen Haferflocken, allerdings koche ich diese (also Haferschleim). Für mich der optimale start in den Tag, absolut zu empfehlen.