Gesundes Fast Food: kalorienarm und lecker

Pommes Frites, Hamburger, Currywurst … fallen Ihnen beim Gedanken an Fastfood auch zuerst all die ungesunden Varianten der Schnellrestaurants und Imbisse ein? Dabei sagt der Begriff Fast Food nichts über die Qualität der Speisen aus, sondern bedeutet lediglich „Schnelles Essen“.
Gesundes Fast Food lässt sich ebenso rasch zubereiten und unterwegs genießen wie die herkömmlichen Kalorienbomben und ist zudem unglaublich lecker. Wir zeigen Ihnen, wie gesundes Fast Food geht!

Warum gesundes Fastfood die bessere Wahl ist

Wenn der Hunger groß und die Zeit knapp ist, lassen wir uns nur allzu gern von ungesundem Junkfood verführen. Doch gängiges Fast Food enthält jede Menge Transfette, die der Gesundheit erheblichen Schaden zuführen können. Transfettsäuren entwickeln sich beim Braten oder Frittieren, wenn Öl über längere Zeit stark erhitzt wird, und sind unter anderem dafür bekannt, dass sie die Wahrscheinlichkeit von koronaren Herzkrankheiten, Herzinfarkten oder Schlaganfällen erhöhen. Zutaten wie Weißmehl und Zucker lassen zudem den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen, woraufhin der Körper viel Insulin ausschüttet, um den Zucker vom Blut in die Zellen zu transportieren. Heißhunger ist die Folge! So schadet Fast Food Gesundheit und Figur. Auch die oft verwendeten Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker (Glutamat), Süßstoffe (Aspartam) oder Konservierungsstoffe sind eine echte Belastung für unseren Organismus.

ungesundes-und-gesundes-EssenFrische Zutaten wie Salat oder Gemüse und wertvolle Proteine, Fette und Kohlenhydrate lassen Fast Food gesund und nahrhaft sein. Auf diese Weise punktet kalorienarmes Fast Food mit wichtigen Inhaltsstoffen wie Vitaminen, Spurenelementen und Ballaststoffen. Wählen Sie bei Brot und anderen Teigwaren grundsätzlich die Vollkorn-Variante und greifen Sie bei Fleisch, Saucen und Milchprodukten wie Quark und Käse auf fettarme Sorten zurück, falls Sie gerade abnehmen möchten.

Gesundes Fast Food – Rezepte die unwiderstehlich sind

Wenn Ihre Kollegen Sie in der Mittagspause zu einem Döner überreden wollen, seien Sie gewappnet: Zaubern Sie Ihr kalorienarmes Fastfood hervor und ernten Sie neidvolle Blicke!

Köstliche, gesunde Snacks für unterwegs, die sich gut vorbereiten lassen:

• Scharfer Avocado-Wrap

Zutaten: Vollkorntortillas, Couscous, Avocado, Mais, Kidneybohnen, Rucola, Chilisauce, Zitrone

Couscous in heißem Wasser quellen und abkühlen lassen. Avocado in kleine Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Tortilla mit Chilisauce bestreichen und mit Couscous, Avocado, Mais, Kidneybohnen sowie Rucola belegen und zum Wrap rollen.

• Exotischer Putenbrust-Bagel

Zutaten: Sesam-Bagel, Mango, Bio-Putenbrustaufschnitt, Blattsalat, Zitronenmelisse, Frischkäse, Currypulver, Salz, Pfeffer

Mango schälen und zwei Scheiben vom Fruchtfleisch abschneiden. Blattsalat und Zitronenmelisse waschen und in Streifen schneiden. Bagelhälften mit etwas Frischkäse bestreichen und mit Currypulver bestreuen. Bagel mit Salat, Zitronenmelisse, Mangoscheiben und Putenbrustaufschnitt belegen, etwas salzen und pfeffern.

Gesündestes Fast Food „to go“, das meist keinerlei Zubereitung erfordert, ist Obst. Ein Apfel oder eine Banane sind jederzeit griffbereit und versorgen Ihren Körper mit wichtigen Vitalstoffen. Auch Studentenfutter oder Gemüsesticks sind gesunder „Notfallproviant“, um den fettreichen Fastfood-Angeboten zu widerstehen.

Gesundes Fastfood für zu Hause:

• Buntes Ofengemüse

Zutaten: Kartoffeln, Möhren, Pastinaken, Süßkartoffeln, Zwiebeln, Olivenöl, Salz, Pfeffer, RosmarinOfengem-use

Kartoffeln waschen, Möhren, Pastinaken, Süßkartoffeln und Zwiebeln schälen und in Spalten/mundgerechte Stücke schneiden. Alles in eine große Schüssel geben. Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin hinzugeben und gut vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei etwa 200 °C ca. 25 Minuten im Ofen backen. Dazu fettarmen Kräuterquark servieren.

• Italienische Brötchen-Pizza

Zutaten: Vollkorntoastbrötchen, Cherrytomaten, Mozzarella, Grüne Pesto, gehackte Walnüsse, Basilikum

Toastbrötchenhälften dünn mit Pesto bestreichen und mit Tomaten- und Mozzarellascheiben belegen, mit Walnüssen bestreuen und bei etwa 225°C ca. 7 Minuten im Ofen überbacken. Vor dem Servieren mit Basilikum-Blättern verzieren.

Die Mischung macht’s

Falls Sie sich regelmäßig gesundes Fastfood auf Ihrem Speiseplan wünschen, finden Sie im Internet viele weitere kalorienarme Rezepte, die Fast Food gesund und alltagstauglich machen. Und wenn Sie doch einmal schwach werden und es ein klassischer Hamburger sein muss, dann genießen Sie ihn ohne schlechtes Gewissen – schaffen Sie bei der nächsten Mahlzeit einfach einen Ausgleich mit viel Obst und Gemüse. Auch hochwertige Nahrungsergänzungsmittel sorgen dafür, dass Ihr Körper jederzeit ausreichend mit dem versorgt wird, was er benötigt, um fit und gesund zu bleiben.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.