Happy-Fitness – die besten Fitnesstrends 2015

Bewegung ist gesund und sollte in den Alltag eingebunden werden. Die meisten von uns haben den Wunsch körperlich fit zu sein. Deshalb konnte sich die Fitnessbewegung in den letzten Jahren positiv entwickeln, mit vielen Tipps und vielfachen Fitnessangeboten. Die Fitnesstrends der vergangenen Jahre ähneln sich, wurden oft nur ein bisschen aufgepeppt und dann als neuer Trend angepriesen.

Man muss aber nicht unbedingt in ein Fitnessstudio gehen, um sich fit zu halten. Es eignen sich auch Ausdauersportarten wie Schwimmen, Rad fahren, Laufen oder Tanzen ganz ausgezeichnet.

Welche Fitnesstrends sollte man 2015 unbedingt ausprobieren?

Hüpfen macht Spaß

Tramplin springen zur Fitnesssteigerung

Viele von uns können sich noch daran erinnern, wie viel Spaß es gemacht hat, auf einem Bett zu hüpfen. 2015 können Menschen aller Altersklassen sich diesen Spaß erneut gönnen. Denn das Trampolin-Springen ist total „In.

Der ärztliche Leiter an der Akademie für Ganzheitsmedizin in Heidelberg empfiehlt diesen Trend Menschen aller Altersklassen. Gert Dorschner ist der Meinung, durch das Training auf dem Trampolin wird die Ausdauer verstärkt.

Auch die Kraft, die Koordination und das Gleichgewicht werden positiv beeinflusst. Beim fröhlichen Hüpfen werden alle Muskeln des Körpers behutsam beansprucht. Es schont die Gelenke und ist sehr effektiv für die Fitness.

Gert Dorschner behauptet, 10 Minuten auf dem Trampolin trainieren verbraucht etwa so viele Kalorien wie eine halbe Stunde Laufen. Wir verbrauchen etwa 270 Kalorien bei diesem Fitness-Trend 2015. Das Training soll bei Gelenk-, Rücken- und Venenleiden erfolgreich eingesetzt werden. Einen kleinen Tipp gibt der ärztliche Leiter mit auf den Weg: sich nicht zu überfordern oder gar leichtsinnig zu sein. Angeblich wird das Immunsystem gestärkt und Glückshormone freigesetzt.

In zahlreichen Fitnessstudios werden Kurse angeboten oder man gönnt sich ein eigenes Trampolin.

Ein straffer Körper durch gezieltes Fitness-Training

Wer hätte ihn nicht gerne den straffen Po, die tollen Beine oder den flachen Bauch? Wie in jedem der letzten Jahre liegen die Workouts für einen knackigen Po, Beine und Bauch als Fitnesstipps auch 2015 wieder total im Trend. Die Übungen wurden nur etwas verändert oder in der Reihenfolge anders aufgestellt.

Wichtig ist nur, sie regelmäßig durchzuführen. Das heißt nicht, dass täglich trainiert werden muss. Sie sollten sich allerdings in den Tagesplan einbauen lassen, damit der innere „Schweinehund“ keine Möglichkeit findet, uns von den Übungen fernzuhalten. Am besten trainiert man an zwei Tagen in der Woche für 20-30 Minuten.

Trainingsangebote für Bauch, Beine, Po genießen auch in diesem Jahr wieder sehr viel Aufmerksamkeit und werden in fast jedem Fitnessstudio angeboten. Passende Trainingseinheiten können auch ganz toll zu Hause durchgeführt werden, sofern die eigene Motivation da ist. Einfach gleich mitmachen:

DISQ

Fitness 2015 mit DISQ ist ein besonderes Vergnügen. Ein Outdoor-Trainingsgerät aus Holland erobert die Fitness-Welt.

Eigentlich ganz simpel und trotzdem effektiv. Zwei tellergroße Scheiben sind an einem Hüftgurt befestigt, in denen eine Schnur auf Spannung aufgerollt ist. Über eine Umlenkrolle an den Fußgelenken hat man einen Trainingswiderstand, der durch einen Drehregler in acht verschiedene Stufen justiert werden kann. Die Bewegungen, die mit dem Gerät nachempfunden werden, ähneln den Bewegungen im Eissport. Ein Fitnessgerät, das durch seine Handlichkeit überall mit hingenommen werden kann und für die Fitness scheinbar gut einsetzbar ist. DISQ wird in einigen Fitnessstudios angeboten, ist aber auch für den Hausgebrauch zu erwerben.

Online-Workouts

Nur ein kurzer Klick und schon werden wir fit und schön. Dieses Versprechen macht uns auf die neuesten Online-Fitness-Programme für 2015 neugierig. Klassische Übungen und Workouts per Internet zu günstigen Preisen machen diese Angebote so interessant. Mit ganz individuellen Online-Sportkursen, oft sogar mit einer Expertenberatung, bequem von zu Hause aus trainieren, scheint 2015 sehr verlockend. Man muss sich allerdings immer wieder aufraffen und das scheitert oft daran, dass es schnell langweilig werden könnte. Wer diszipliniert ist, kann auf diese Weise sicher ein gutes Fitness-Programm für sich finden.

Gesunde Lebensweise

Auch wer sich mit Sport und gezielten Übungen fit hält, sollte auf eine zuträgliche Lebensweise achten. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit frischen Produkten ist ein wichtiger Bestandteil, um unseren Körper gesund und fit zu erhalten. Auch Nahrungsergänzungsmittel können oftmals hilfreich eingesetzt werden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Sehr interessant

    Trampolin bin ich als Kind schon gerne gesprungen und hab es vor Kurzem für mich wieder entdeckt. Es macht wirklich Spaß und Freude.

  • DISQ sieht spannend aus

    das ist mir neu. kannte ich nicht sieht aber ziemlich gut aus. Die teile sind nur nicht ganz billig. Vllt. find ich ja ein Studio in der Nähe, welches Kurse anbietet, würde das gerne mal ausprobieren

  • Tolle Tipps

    Ich finde die Tipps super und habe auch schon mit dem Bauch, Beine, Po Workout angefangen.
    Auch die Tipps für eine gesunde, aber leckere Ernährung finde ich sehr interessant.
    Ich kann beides nur empfehlen!