„Mein Darm scheint es mir mit Ruhe zu danken“

Erfahrungsbericht über die sanfte Darmreinigung mit „Colon“ - Teil 2

Autorin: Jutta Reinert
Datum: 10.02.2015

Wie gehen meine Erfahrungen mit  dem Colon Darmreiniger nach der ersten Woche weiter? Eine spannende Frage, die in dieser Woche nicht so leicht zu beantworten ist .

 

Wie verhalten sich die Rheumaschmerzen?

Rheuma-RueckenAm Anfang der Woche ging es mir relativ gut. Ich bemerkte allerdings, dass sich das unangenehme Rheuma melden wollte, jedoch irgendwie nicht richtig durchkam. Sicher, die normalen Schmerzen begleiten mich ständig, daran habe ich mich gewöhnt. Wenn aber die Schübe Einzug halten, dann können die Tage unerträglich sein. Meistens beginnt es damit, dass es im Rücken kribbelt und sich eine fiese Übelkeit einschleicht. Mir schlagen die Rheumaschübe immer sehr auf den Magen. Ein Zusammenhang, der medizinisch noch nicht geklärt wurde, über den aber viele Rheuma-Patienten klagen.

 

Hoffen auf weitere Verbesserungen

Das Rückenkribbeln stellte sich ein und ich erwartete die nächsten kleinen Peiniger. Es war mir klar, dass ich die nächsten Tage nur mit heftigen Schmerzmitteln überstehen würde. Wenn man diese Dinge seit dreißig Jahren kennt, werden sie nicht besser, aber sie erschrecken nicht mehr so, wie am Anfang. Als junge Frau von knapp dreißig haderte ich häufig mit dem Schicksal, aber ich habe gelernt, mit meiner Krankheit zu leben. Wir gehören inzwischen irgendwie zusammen und ich habe versucht, eine kleine Freundschaft mit ihr anzufangen. So ganz dicke Freunde werden wir sicher nicht mehr werden, dennoch kommunizieren wir ganz nett miteinander.

Die Auswirkungen von Colon auf mein körperliches Wohlbefinden

Ich war sehr gespannt darauf, ob Colon mir in dieser Situation schon helfen konnte. Ich musste jedoch feststellen, dass die fiesen Ekelschmerzen mich ganz heftig erfassten, allerdings nur in den Knien, mein Rücken und die Hüften blieben einigermaßen verschont. Und die Zeit der Ekelschmerzen, wie ich die heftigen Schübe immer nenne, war erheblich kürzer. Es fing mittags ganz stark an, setzte sich den ganzen nächsten Tag fort und ebbte am kommenden Mittag schon wieder ab. Eine verhältnismäßig kurze Zeit, was mich richtig verwunderte.

Die Reste der Entzündungen sind noch vorhanden aber sie benehmen sich recht anständig. Es war in jedem Fall eine Veränderung zu erkennen. Ob sie durch den sanften Darmreiniger Colon entstanden ist, kann ich natürlich nicht genau sagen aber vermuten. Der Schub war heftig aber gegenüber den Erfahrungen der vergangenen Jahre relativ kurz.

Säuberung scheint mir gut zu tun

DarmsanierungMein Darm verhält sich recht gut, er scheint es mir mit „Ruhe“ zu danken, dass ich eine Säuberung vornehme und mit der Hilfe von Colon liebevoll den Besen schwinge, um ihn von altem Ballast zu befreien.

In der nächsten Woche werde ich an gleicher Stelle weiter berichten. Bis dahin ein herzliches „Fühl Dich wohl“.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Bin gespannt

    ...wie es weiter geht. Habe selber erst OPC getestet (womit ich zufrieden bin) und überlege noch Colon auszuprobieren.

  • Nehme es auch seit geraumer Zeit

    Mein subjektives Wohlbefinden hat sich seitdem in jedem Fall verbessert, ohne das ich eine genaue Zeitspanne nennen könnte, und darauf kommt es an.