Über 1.773.314 zufriedene Kunden       Portofrei ab 40 €       24 h Versand mit DHL GoGreen
0

So beugst du Muskelschwund ab 50 vor!

Veröffentlicht am 06.03.2020

Man sagt, dass ab dem 35. Lebensjahr langsam die Muskulatur beginnt, zu schwinden. Die Erholungsphasen für die Muskeln werden länger. Wer allerdings ein aktives Leben führt, kann auch mit 50 Jahren und mehr noch problemlos Muskeln aufbauen. Das ist auch gut so, denn ein Körper mit ausreichend Muskelmasse ist meist ein gesünderer Körper.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein moderates Krafttraining stärkt auch das Herz-Kreislauf-System
  • Kräftige Muskulatur sieht nicht nur gut aus - sie schützt auch vor Übergewicht
  • Gestärkte Muskeln können Beschwerden wie Rücken- oder Gelenkschmerzen verhindern
  • Für ein gutes Muskelwachstum ist eine ausreichende Proteinzufuhr wichtig

Lade TOC

Omega-3 Fischöl

  • 400 Kapseln
  • 1000 mg Fischöl pro Tagesdosis
  • 18% EPA und 12% DHA
  • Vorrat für 13 Monate
  • glutenfrei
z.Zt. nicht verfügbar

Calcium + Vitamin D3

  • 180 Tabletten pro Dose
  • Made in Germany
  • 1.000mg Calcium + 25µg Vitamin D3 pro Tagesverzehrmenge
  • Vorrat für 3 Monate
z.Zt. nicht verfügbar

Ohne Training kein Muskelwachstum

Auch wenn das nicht unbedingt jeder gern hört: Muskeln wachsen nur mit entsprechendem Training. Damit ist nicht gemeint, dass du jetzt plötzlich anfangen musst, im Fitnessstudio Hanteln zu stemmen. Viel mehr reicht schon ein moderates Training zu Hause aus, um einen gesunden und effektiven Muskelaufbau zu erzielen. Wir zeigen dir fünf Tricks, mit denen du eine gesunde Muskulatur erhalten kannst.

1)     Proteine als Wundermittel für gesundes Muskelwachstum

Eiweiß ist ein Wundernährstoff. Vor allem ab einem gewissen Alter. Denn Proteine helfen dabei, den Muskelerhalt einerseits zu sichern und andererseits, das Muskelwachstum (bei entsprechendem Training) sicherzustellen. Dazu kommt, dass proteinreiche Lebensmittel länger satt machen als andere, da sie die geringste Insulinreaktion haben.

2)     Dein eigener Körper ist für das Training perfekt!

Ein einfaches Workout mit deinem eigenen Körper reicht völlig, um Muskelschwund ab 50 effektiv vorzubeugen. Klassische Liegestütze, Sit Ups und Kniebeuge sind eine optimale Kombination, um deine Muskulatur in neue Form zu bringen. Starte anfangs mit jeweils 15 Wiederholungen.

Trainingstipp

Wenn du merkst, dass das dich am Ende nicht mehr fordert, dann füge einen zweiten Satz mit 10 Wiederholungen an – insgesamt dann also 25 Wiederholungen in zwei Sätzen. Im nächsten Schritt erhöhst du den zweiten Satz auf 15 Wiederholungen. Dann fügst du einen dritten Satz mit 7 Wiederholungen an. Im letzten Schritt kannst du auch den dritten Satz mit 15 Wiederholungen durchführen. So kannst du ein kontinuierliches Muskelwachstum erzielen. Das Training nimmt in der Regel anfangs nur 10, später dann maximal 20 Minuten in Anspruch..

3)     Omega 3 Fettsäuren – ein echter Boost für deine Gesundheit

Durch das neue Training wird dein Herz schneller und kräftiger schlagen. Das führt zu einer erhöhten Nährstoffdichte in deinen Muskeln und im restlichen Körper und erhöht deine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Allerdings kann das auch eine Gefahr darstellen. Nämlich dann, wenn ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel jahrzehntelang zu deinem Alltag gehörten.

In diesem Fall sind deine Arterien womöglich schon durch Ablagerungen etwas eingeengt. Eine ausreichende Versorgung mit Omega 3 Fettsäuren hilft dir dabei, auch in diesem Fall einen guten und schnellen Blutfluss garantieren zu können. Ein Garant in Sachen Herzgesundheit.

4)     Optimales Muskelwachstum – nur durch Pausen möglich!

Muskelwachstum wird durch Überanstrengung des Muskels erzeugt. Dazu muss die trainierte Muskulatur an ihre Grenzen gehen. Dabei nimmt sie immer auch leichte Schäden. Kleine Risse im Muskelgewebe sind die unweigerliche Folge. Nur wenn du deinem Körper ausreichend Zeit gibst, vom Training zu regenerieren, können deine Muskeln wirklich wachsen.

Denn dann werden die Muskelstränge mit jedem Training und den anschließenden Reparaturarbeiten dicker und fester, sodass sie an Kraft zunehmen. Aus diesem Grund solltest du nur maximal jeden zweiten Tag trainieren.

5)     Muskelschwund verhindern – durch Spaziergänge an der frischen Luft

Damit ist tatsächlich einfaches und gemütliches Spazieren gemeint. Natürlich tut Bewegung immer gut. Allerdings bringt ein Spaziergang im Freien auch Sonneneinstrahlung auf die Haut. Das wiederum sorgt für den Aufbau von Vitamin D im Körper. Um eine gesunde Muskelstruktur zu erhalten, braucht der Körper das Zusammenspiel zwischen Vitamin D und Kalzium.

Da die Produktion von Vitamin D mit zunehmendem Alter immer langsamer wird, ist es wichtig, dem Körper ganz bewusst jeden Tag etwas Sonnenlicht zu gönnen. Ein täglicher Spaziergang von rund 15 Minuten ist also ein optimales Mittel, um altersbedingten Muskelschwund einzudämmen.

Übrigens:

Etwas Ausdauersport wie Walken, Fahrradfahren oder Schwimmen rundet das persönliche Muskelaufbauprogramm perfekt ab. Um positive Effekte zu erzielen, reichen hier schon ein bis zwei Einheiten die Woche.

Omega-3 Fischöl

  • 400 Kapseln
  • 1000 mg Fischöl pro Tagesdosis
  • 18% EPA und 12% DHA
  • Vorrat für 13 Monate
  • glutenfrei
z.Zt. nicht verfügbar

Calcium + Vitamin D3

  • 180 Tabletten pro Dose
  • Made in Germany
  • 1.000mg Calcium + 25µg Vitamin D3 pro Tagesverzehrmenge
  • Vorrat für 3 Monate
z.Zt. nicht verfügbar

Meistgelesene Artikel aus
"Fitness"

Verwandte Beiträge