Über 689.277 zufriedene Kunden       Portofrei ab 40 €       Versand in 24 h
0

Hyaluronsäure: Der natürliche Wirkstoff gegen Fältchen

Hyaluronsäure gilt als wirkungsvolles Anti-Aging-Mittel, das in Kapseln erhältlich ist, Fältchen dezent reduziert und die Haut sanft und natürlich aufpolstert. Kosmetika wie Creme für Gesicht und Körper, die den Wirkstoff Hyaluron enthalten, sind heutzutage gang und gäbe. Doch Hyaluron ist nicht nur ein Beauty-Wunder, sondern kann darüber hinaus auch bei Gelenkbeschwerden helfen.


Sold out

Sold out

Sold out

Was ist Hyaluronsäure eigentlich genau?

Hyaluronsäure (von griechisch „hyalos“ = gläsern) ist eine körpereigene, gelartige, durchsichtige Substanz, die von den Bindegewebszellen produziert wird. Hyaluron befindet sich im gesamten menschlichen Körper, wobei ein wesentlicher Teil davon in der Haut bzw. in den Zellzwischenräumen der Dermis (Haut) steckt.
Chemisch betrachtet ist Hyaluronsäure eine Kette aus Zuckermolekülen. Und genau das ist es, was Hyaluron Creme und Kapseln für die Kosmetik und auch die Medizin so interessant macht. Denn Zucker hat die angenehme Eigenschaft Wasser zu binden.

Künstlich hergestelltes Hyaluron wird vom menschlichen Stoffwechsel als körpereigen wahrgenommen, weshalb die Wirkung so überzeugend ist. Früher stellten Forscher Hyaluronsäure im Labor noch aus Hahnenkämmen her. Heutzutage wird der Stoff jedoch vor allem biotechnologisch aus der Zellmembran von Mikroorganismen gewonnen und in Kapseln abgefüllt. Daher ist sie oftmals auch für Veganer und Vegetarier geeignet.

Hyaluronsäure sorgt dafür, dass...

  • die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.
  • Fältchen und Falten gemindert werden.
  • die Hautstruktur sichtbar verbessert wird.
  • die Haut Fülle und Spannkraft zurückerlangt.

Welchen Effekt hat körpereigenes Hyaluron?

Die organische Substanz polstert die Haut auf, stützt kollagene und elastine Fasern und ist sogar in der Lage, freie Radikale abzufangen. Dieser Effekt ist jedoch leider nicht von Dauer. Schon ab Mitte zwanzig leeren sich die natürlichen Depots, die mit Hyaluron gefüllt sind, allmählich und die körpereigene Produktion verlangsamt sich. Dies hat zur Folge, dass die Haut immer mehr an Spannkraft verliert. Ab 40 können sich bereits tiefere Falten abzeichnen und im Alter von 60 Jahren sind nur noch etwa 10 Prozent des Anfangsbestandes der Hyaluronsäure im Körper nachweisbar.

Wie Hyaluron zur Faltenbehandlung eingesetzt wird

Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit sehr große Mengen Wasser an sich zu binden (bis zu 6 Liter Wasser pro Gramm) und reguliert auf diese Weise den Wassergehalt im Bindegewebe – somit bleibt die Haut elastisch und glatt.

Daher verwundert es nicht, dass Hyaluron im Einsatz gegen Falten sehr beliebt ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Verabreichung, welche in ihrer Wirkung abweichen können.

Wie wird Hyaluronsäure gewonnen?

1934 gelang es zwei US-amerikanischen Wissenschaftlern erstmals, Hyaluron chemisch zu isolieren. Dafür wurden bestimmte Körperteile von Tieren genutzt. Der oben bereits Hahnenkammextrakt setzte sich durch. Tierische Hyaluronsäure hatte zwei einige Nachteile:

  • Manche Menschen zeigten aufgrund der tierischen Eiweiße allergische Reaktionen, die bis zu allergischen Schocks reichten
  • Es gab zunehmend moralische Bedenken gegen die Extraktion der Säure aus tierischem Bindegewebe

Obgleich es tierische Hyaluronsäure bis zum heutigen Tag gibt, hat sich die deshalb die biotechnologische Gewinnung durchgesetzt. Hierbei werden die Proteine aus Hefe fermentiert. Dies bedeutet, die Gewinnung findet in der Form einer bakteriellen Gärung statt. Die als „vegetarische“ bezeichnete Hyaluronsäure wird anschließend über Filter mehrfach gereinigt. Sie ist so zwar kostspieliger als ihr tierisches Pendant, bietet jedoch deutliche Vorteile:

  • Allergische Reaktionen sind ausgeschlossen
  • Die vegetarische Hyaluronsäure ist deutlich reiner, weshalb sie spürbar verträglicher ist
  • Das Molekulargewicht des biotechnologischen Hyalurons ist höher, weshalb die positiven Eigenschaften des Stoffes bei der vegetarischen Säure deutlicher hervortreten
  • Es bestehen keine moralischen Bedenken

Wie kann man Hyaluronsäure auftragen, spritzen bzw. verwenden?

Grundsätzlich kann Hyaluronsäure in drei Formen verwendet werden:

  • Oral über Kapseln
  • Oberflächlich auf der Haut in Form eines Gels oder einer Creme
  • Unter der Haut über eine Spritze

Hyaluronsäure Kapseln

Kapseln dienen der Verteilung der Säure im gesamten Körper. Sie kann auf dieser Weise nicht nur Falten vorbeugen, sondern auch Gelenken helfen oder in Unterstützung mit Biotin dem Haar- und Nagelwuchs dienen. Die Einnahme von Kapseln ist weniger schmerzhaft als beispielsweise die Behandlung mit Spritzen. Die Kapseln bieten zudem stets die gleiche Dosis und können auch problemlos unterwegs eingenommen werden.

Hyaluronsäure Gel/ Creme

Ein Gel bzw. eine Creme, die auf Hyaluronsäure basiert, dient speziell dazu, bestimmte Hautpartien zu behandeln, um Falten und sonstige Alterserscheinungen zu bekämpfen. Die Haut muss vor dem Auftragen gründlich gereinigt werden. Häufig wird das Gel oder die Creme in einer Ampulle aus Glas angeboten, um die Dosierung zu vereinfachen. Solche Ampullen müssen nach dem Anbrechen innerhalb von zwei Tagen aufgebraucht werden. Wer eine gute Tages- oder Nachtcreme nutzt, sollte ein Gel auftragen. Andernfalls reicht eine Creme aus.

Hyaluronsäure Creme und Hyaluronsäure Serum für Gesicht und Körper oder gezielt für den Augen- bzw. Lippenbereich sind gängige und leicht anzuwendende Anti-Aging-Produkte. Um sichtbare Effekte zu erzielen, sollte die Creme ein- bis zweimal täglich in die Haut einmassiert und über einen Zeitraum von mehreren Wochen angewendet werden. Eine geballte Ladung der Anti-Falten-Substanz liefern Masken, Seren oder Ampullen.

Hyaluronsäure Spritzen

Spritzen sind die häufigste Form der Behandlung gegen tiefe Falten oder spezielle lokalisierten Gelenkbeschwerden (z.B. im Knie). Spritzen können grundsätzlich selbst gesetzt werden. Allerdings sollte zuvor eine Beratung durch einen Mediziner stattfinden. Der Arzt bestimmt die genauen Stellen auf der Haut, an denen die Hyaluronsäure unterspritzt werden soll. Anschließend zeigt er den richtigen Umgang mit der Spritze. Die betroffene Hautpartie wird zuerst gereinigt und anschließend desinfiziert. Eventuell ist eine örtliche Betäubung notwendig. Dies gilt insbesondere dann, wenn in Gelenke gespritzt wird.

Andernfalls genügt eine betäubende Salbe. Der Arzt setzt die Spritze, wobei der gesamte Vorgang bildlich als Hilfestellung für die Eigenbenutzung festgehalten wird. Einige Spritzen können mehrfach mit wechselnden Nadeln eingesetzt werden. Andere müssen sofort verbraucht werden. Das eigenständige Spritzen sollte aufgrund der Verletzungsgefahr nur von geübten Händen durchgeführt werden. Sollte der Arzt es nicht ohnehin selbst vorschlagen, sollte mindestens einmal eine Spritze unter seiner Aufsicht gesetzt werden.

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure verspricht ein noch stärkeres Ergebnis. Bei der sogenannten Mesotherapie wird die Säure direkt in die Haut injiziert. Bis zu drei Behandlungen sind nötig, um sich an einem deutlich strafferen, pralleren Teint erfreuen zu können. Natürlich ist das Prozedere nicht ganz günstig (eine Sitzung liegt bei 250 Euro aufwärts) und hat leider nur einen temporären Effekt. Je nach Gesichtsbereich muss die Faltenunterspritzung alle 6 bis 15 Monate wiederholt werden. Darüber hinaus ist die Behandlung nicht sehr angenehm und kann vorübergehende Schwellungen, Rötungen und Blutergüsse mit sich bringen.

Hyaluronsäure kann auch bei trockenen Augen hilfreich sein

Hyaluronsäure hält im Augenglaskörper die Linse flüssig. Aus diesem Grund sind neben Haut und Gelenken auch oftmals die Augen beeinträchtigt, wenn die Hyaluronproduktion mit zunehmendem Alter nachlässt. Die Einnahme der Substanz kann bei trockenen Augen hilfreich sein und es können sogar Entzündungen oder Rötungen an den Augen vermieden oder gemindert werden. Bei GloryFeel sind zahlreiche hochwertige Nahrungsergänzungsmittel „Made in Germany“ erhältlich, die verschiedene Funktionen des Körpers auf natürliche Weise unterstützen und zu mehr Wohlbefinden führen können.

Gelenkbeschwerden auf natürliche Art vorbeugen und therapieren

Hyaluron kann jedoch nicht nur bei Fältchen helfen, sondern kann auch die Funktionsfähigkeit und Gesundheit der Gelenke fördern. So kann Hyaluronsäure Knie- und Schulterschmerzen, die weit verbreitet sind, entgegenwirken. Die Gelenkflächen bestehen aus Knorpelmasse und werden von Hyaluronsäure, die Hauptbestandteil der Gelenkflüssigkeit ist, geschmeidig gehalten.

Hyaluron umspült die Knorpelmasse und schützt auf diese Weise die Gelenke und hält sie beweglich. Die Säure dient durch ihre zähe Konsistenz als Schmiermittel und Dämpfer bei allen Gelenkbewegungen und hat darüber hinaus eine positive Wirkung auf Sehnen und Bänder.

Mit dem Alter oder bei Überbeanspruchung (zum Beispiel durch intensiven Sport) wird der Hyaluron-Dämpfer in den Gelenken dünn und die Druckbelastung des Gelenkes kann schlecht abgefedert werden, was zu Gelenkschmerzen führt. Die Einnahme von Hyaluronsäure Kapseln kann die Beschwerden lindern und beheben.

Eine Hyaluronsäure-Kur in Form von Kapseln ist somit nicht nur im Kampf gegen Falten empfehlenswert, sondern kann überdies für die Gelenke von Vorteil sein und bei Schmerzen spürbar Erleichterung verschaffen.

Bei der oralen Einnahme von Hyaluronsäure Kapseln oder Tabletten durchdringt die Substanz über den Stoffwechsel die einzelnen Hautschichten und stimuliert die körpereigene Produktion des Stoffes. Hyaluronsäure Kapseln wirken nicht ganz so gezielt wie eine Faltenunterspritzung, führen aber zu besseren Erfolgen als Hyaluron Creme/Gel und können bei regelmäßiger Einnahme über einen Zeitraum von einigen Wochen bzw. Monaten gute Resultate erzielen.

Eine Kombination von Creme/Gel und Kapseln kann durchaus sinnvoll sein und zu überzeugenden Ergebnissen führen.



Hyaluron und Make-Up

Hyaluron ist ein häufig eingesetzter Zusatzstoff in Make-Up, da es seine Eigenwirkung behält, es keinen Maskeneffekt gibt und trotzdem der Look verstärkt wird, den die Kosmetik anstrebt. Make-Up, das mit Hyaluron angereichert ist, kann beispielsweise Hautrötungen effektiv abdecken, verhindert allergische Reaktionen, dient als Feuchtigkeitsbooster und unterstreicht die natürliche Schönheit. Gerne wird Hyaluronsäure in Cremes eingesetzt, die zusätzlich einen Lichtschutzfaktor haben. Die Hitze trocknet die Haut aus, sorgt für Schwitzen und beraubt die Haut dadurch wertvoller Nährstoffe. Das Hyaluron schwächt diese Prozesse deutlich ab.

Wirkt für Hyaluronsäure für Männer und Frauen gleichermaßen?

Hyaluronsäure wirkt in Kapselform für Männer und Frauen vergleichbar. Auch hilft der Stoff beiden Geschlechtern bei der Verhandlung von Gelenkbeschwerden ähnlich. In der Faltenbehandlung gibt es jedoch signifikante Unterschiede. Die männliche Haut verfügt über Elastin und Kollagen. Es kann kommt deshalb erst sehr viel später zu Faltenbildung als bei weiblicher Haut. Durchschnittlich setzt sie erst im 45. Lebensjahr ein.

Für Männer ist dies jedoch Fluch und Segen zugleich. Cremes gegen Falten besitzen eine deutlich schwächere Wirkung. Dies schließt ausdrücklich solche Präparate ein, die auf Hyaluron vertrauen. Auf der anderen Seite wirken mit Hyaluronsäure gefüllte Spritzen bei Männern deutlich besser als bei Frauen. Das Elastin und das Kollagen können durch Wasser wieder aufgeschwemmt werden. Wird jenes durch die Säure gebunden, wirkt dies effektiv gegen Falten. Selbst Akne-Narben können durch Spritzen praktisch vollständig wieder beseitigt werden. Bei Männern stellt sich dadurch ein allgemein fitterer sowie natürlicherer Look ein.

Hyaluronsäure als Booster für die Wirkung von Biotin

Wie bereits kurz angerissen, werden vor allem Kapseln häufig als Kombination von Hyaluronsäure und Biotin angeboten. Dies hat einen einfachen Grund: Hyaluron dient als Booster für die Wirkung von Biotin und verstärkt seine positiven Eigenschaften. Biotin (bzw. Vitamin B7 oder Vitamin H) sorgt für:

  • eine normale Funktion des Nervensystems
  • einen normalen Energiestoffwechsel
  • eine Erhaltung des normalen Haarwuchses
  • eine Bewahrung der normalen Schleimhäute
  • eine Erhaltung der normalen Haut

Zusätzlich lässt sich Biotin nicht überdosieren. Egal, welche Konzentration ein Mensch zu sich nimmt, es treten keine negativen Konsequenzen ein. Auf der anderen Seite kann ein Biotin-Mangel nachweislich ernste Folgen haben:

  • Depressionen
  • Zu niedriger Blutdruck
  • Schwaches und brüchiges Haar
  • Schwaches Immunsystem
  • Starker Körpergeruch
  • Häufige Müdigkeit und Schwäche

Biotin wird gewöhnlich über die Nahrung aufgenommen, kommt in jener aber nur im Mikrogrammbereich vor. Die zusätzliche Aufnahme über Nahrungsergänzungsmitteln in Form von Kapseln ist deshalb ratsam, weil sie nur helfen kann. An dieser Stelle kommt die Hyaluronsäure ins Spiel: Da Biotin wasserlöslich ist und auf diese Weise freigesetzt werden, sorgt der wasserbindende Stoff dafür, dass das Vitamin möglichst lange im Körper bleibt und seine positiven Wirkungen freisetzt. Vereinfacht gesagt dienen Hyaluron-Biotin-Präparate dem Körper als Biotin-Speicher und helfen so der Gesundheit.

Hyaluronsäure kaufen: Worauf ist zu achten?

Fermentiertes Hyaluron ist stets überlegen

Sie sollten ausschließlich fermentiertes Hyaluron erwerben, weil es gesundheitlich in jedem Fall unbedenklich ist und zugleich seine positiven Wirkungen stärker als sein tierisches Pendant entfaltet. Achten Sie speziell darauf, wenn Sie ein Produkt erwerben, bei dem die Hyaluronsäure nur eine der Zusatzstoffe ist – beispielsweise bei Make-Up.

Achten Sie immer auf die weiteren Zusatzstoffe

Beachten Sie immer zudem auch die weiteren Zusatzstoffe, wenn Sie beispielsweise Kapseln, eine Creme oder Make-Up erwerben. Nur, weil Sie nicht allergisch auf die fermentierte Hyaluronsäure reagieren, bedeutet dies nicht, dass sich eine solche Reaktion nicht doch durch einen der anderen Zusatzstoffe einstellen kann.

Die richtige Konzentration der Hyaluronsäure

Hyaluronsäure darf weder zu stark, noch zu schwach dosiert sein, um seine Wirkung zu entfalten und gesundheitlich unbedenklich zu sein. Mindestens sollte jedes entsprechende Präparat eine Konzentration von 0,1 Prozent aufweisen. Achten Sie beim Kauf darauf gezielt. Die gängigen Angebote kommen auf eine Konzentration, die sich zwischen 0,1 und 0,3 Prozent bewegt. Es kann sein, dass Sie noch eine stärke Konzentration wählen sollten. Dies darf allerdings nur in Abstimmung mit einem Arzt geschehen.

Kaufen Sie Ihre Hyaluronsäure online

Sie sollten sich außerdem in jedem Fall dafür entscheiden, Ihre Hyaluronsäure online zu kaufen, weil Sie durch den Erwerben über das Internet von bedeutsamen Vorteilen profitieren, auf die Sie sonst verzichten müssten:

  • Günstige Preise: Die Konkurrenz im Netz ist groß und Sie finden deshalb leichter Angebote zu günstigen Preisen. Praktisch in jedem Fall kaufen Sie im Netz für weniger Geld als in den örtlichen Geschäften
  • Zahlreiche wichtige Zusatzinformationen: Wenn Sie online kaufen, finden Sie zu den Produkten zahlreiche Zusatzinformationen, die Ihnen dabei helfen einzuschätzen, ob sich die Angebote wirklich für Sie eignen. Sie können beispielsweise erfahren, wie das jeweilige Hyaluron-Präparat genau wirkt oder woher es stimmt. Sie finden außerdem Hilfestellungen, ob Sie sich für eine Creme, ein Gel, Kapseln oder eine Spritze entscheiden sollten. Mit Hyaluron greifen Sie in die Biochemie Ihres Körpers ein. Sie sollten deshalb nicht auf die Zusatzinformationen verzichten, die Sie ausführlich nur beim Online-Kauf finden
  • Kundenrezensionen: Wenn Sie online kaufen, profitieren Sie außerdem von zahlreichen Bewertungen vorheriger Kunden, die Ihre Meinung häufig auf schriftlich ausformuliert haben. Sie bekommen auf diese Weise eine vertrauenswürdige Einschätzung davon, ob sich ein Angebot wirklich für Sie lohnt oder nicht.

Hyaluronsäure richtig lagern

Hyaluronsäure sollte kühl gelagert werden. Praktisch alle Präparate mit Ausnahme von Kapseln tragen einen entsprechenden Hinweis. Angemessen und zweckdienlich ist die Aufbewahrung im Kühlschrank. Dies bietet einen weiteren Vorteil: Die Mittel sollten stets für Kleinkinder und Haustiere unzugänglich gelagert werden. Über eine Aufbewahrung im Kühlschrank in einem oberen Fach lässt sich dies automatisch bewerkstelligen.

Die einzelnen Präparate können zudem spezifische Lagerungshinweise für die Zeit nach dem Anbruch beinhalten. Zudem gibt es sich unterscheidende Vorgaben, wie schnell die Mittel verbraucht werden müssen. Es ist deshalb unbedingt ratsam, dass Sie die Packungsbeilage lesen.

Fazit: Hyaluronsäure ist eine wertvolle Hilfe für jeden

Häufig erscheint es als wäre Hyaluronsäure vor allem ein wertvolles Angebot für Frauen, um diesen im Kampf gegen Falten zu helfen oder das Make-Up aufzuwerten. Obgleich dies nicht falsch ist, greifen solche Annahmen doch deutlich zu kurz. Wie die obigen Erläuterungen zeigen, ist Hyaluronsäure für jeden Menschen wertvoll. Männern im Alter kann es ebenfalls effektiv gegen Falten helfen. Schon jüngere Männer können Akne-Narben bekämpfen. Beide Geschlechter können in jedem Alter Präparate in Kombination mit Biotin nehmen, um von der heilsamen Wirkung von Vitamin B7 bzw. H zu profitieren. Wer Beschwerden hat, mit einer kränklichen oder faltigen Haut kämpft oder auch einfach nur das eigene Wohlbefinden verbessern möchte, sollte sich deshalb mit Hyaluronsäure unbedingt näherbeschäftigen.


Sold out

Sold out

Sold out