Über 1.021.026 zufriedene Kunden       Portofrei ab 40 €       Versand in 24 h
0

Dosierung und Einnahme von Aminosäuren als Nahrungsergänzung

Veröffentlicht am 15.03.2019

Aminosäuren gehören zur Klasse der organischen Verbindungen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind der Wissenschaft bis zu 280 Aminosäuren bekannt. Dabei bilden nur 20 die Eiweiße für den menschlichen Körper. Acht Aminos sind für den Körper unentbehrlich - Die essenziellen Aminosäuren.

Lade TOC

Als Grundbausteine der Proteine bezeichnet der Aminosäurekomplex eine Mischung verschiedener Aminosäuren.

L-Arginin Sport Kapseln

  • 380 L-Arginin Kapseln
  • Made in Germany
  • 4,5 g Argininhydrochlorid
  • Davon 3,7 g Arginin
  • Ohne Magnesiumstearat
z.Zt. nicht verfügbar

BCAA Kapseln

  • 330 BCAA Kapseln
  • Aminosäuren
  • L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin
  • 2,7 mg Vitamin B6
  • Made in Germany
z.Zt. nicht verfügbar

In den Nahrungsergänzungsmitteln variieren einzelne Aminosäuren, wodurch eine Vielzahl unterschiedlicher Komplexe und Wirkungen zur Auswahl stehen.

Wie hoch ist der Bedarf an essenziellen Aminosäuren?

Die essenziellen Aminosäuren bestimmen die Qualität eines Proteins. Mit zunehmender Ähnlichkeit von Nahrungsprotein und Körperprotein, steigt die Qualität. Demnach erhöht die Kombination verschiedener Eiweiße und Aminosäuren die Wertigkeit. Der menschliche Körper kann Aminosäuren u.a. über die Nahrung aufnehmen.

Die acht essentiellen Aminosäuren in der Übersicht

Aminosäure Funktion

Isoleucin

In seiner natürlichen L-Form gehört Isoleucin zu den essenziellen Vitalstoffen für den Organismus.

Leucin

Leu ist eine der essenziellen proteinogenen Aminosäuren, die im Körper Bestandteil der Synthese von Proteinstrukturen ist. Demnach können sich ihre Eigenschaften positiv in der Proteinsynthese ausspielen.

Lysin

In der künstlichen Ernährung ist Lysin eines der Nährstoffe, das durch Infusionen und Sonden verabreicht wird. Es ist auch in Form von Kapseln verfügbar. Der tägliche Bedarf liegt pro Kilogramm Körpergewicht bei 38 Milligramm L-Lysin.

Methionin

Diese schwefelhaltige Aminosäure ist an der Bildung vieler Stoffe im Körper beteiligt und liefert Methylgruppen sowie Schwefel.

Threonin

Abgekürzt mit T oder Thr gehört Threonin zu den polaren Aminosäuren. Bei Erwachsenen liegt der Tagesbedarf bei 16 Milligramm pro Kilogramm.

Phenylalanin

Aus dieser Aminosäure bildet sich Tyrosin. Beide tragen zur Produktion unterschiedlicher Körperstoffe bei, wie Hormone und Neurotransmitter. Ein gesunder Erwachsener sollte 14 Milligramm Phenylalanin und Tyrosin pro Tag aufnehmen.

Tryptophan

Die aromatische Struktur und ein Indol-Ringsystem gehören zu den wichtigsten Eigenschaften von Tryptophan. Es gilt als hitzeresistent und nicht wasserlöslich. Die Tagesdosierungen variieren und liegen bei 3,5-6 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Valin

Diese Aminosäure besteht aus verzweigten Kohlenwasserstoffketten. Der Körper nutzt Valin zur Bio-Synthese von Vitamin B5 und für Muskel- und Nervenfunktionen. Der tägliche Bedarf liegt bei 24 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht laut Aussage der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Neben den essentiellen Aminosäuren gibt es semi-essenzielle Aminosäuren, die der Körper bedingt entbehren kann. Dazu gehören unter anderem Tyrosin, Cystein, Glutamin, Arginin und Histidin.

Für wen sind Aminosäuren als Nahrungsergänzungsmittel geeignet?

Grundsätzlich ist der Einsatz der Aminosäuren als vielfältig zu bewerten. Sportler nehmen diese Präparate bei einem erhöhten Trainingspensum ein oder als Ergänzung zur Ernährung. Das Einsatzgebiet wirkt sich auf die Zusammensetzung der Aminosäuren in der Nahrungsergänzung aus. Das gewährleistet einen breiten Anwendungsbereich, wie zum Beispiel durch BCAA. Aus diesem Grund macht es Sinn, verschiedene Aminosäuren effektiv zu kombinieren, um zum Beispiel eine gezielte Unterstützung in der Trainingsphase zu erreichen.

Welche Inhaltsstoffe stecken in den Aminosäuren als Nahrungsergänzung?

Die Nahrungsergänzung durch Aminosäuren bietet sich in Form von Pulver, Pillen, Kapseln und Ampullen an. Darin enthalten ist eine einzelne Aminosäure oder eine Mischung verschiedener Komponenten. Sportler nehmen häufig Aminosäuren als Nahrungsergänzungsmittel mit den folgenden Bestandteilen ein:

  • Arginin
  • Beta-Alanin
  • BCAA
  • Glutamin

Was ist BCAA?

BCAA steht für „Branched-Chain Amino Acids“, was soviel bedeutet wie verzweigt-kettige Aminosäuren. Darin enthalten sind die essenziellen Aminosäuren, wie Valin, Leucin oder Isoleucin. Vollwertige Aminosäurequellen der Nahrung sind unter anderem Bohnen, Getreide, Hülsenfrüchte, Fleisch, Fisch, Eier und Geflügel. Wer die Lebensmittel geschickt kombiniert, kann die Wertigkeit der Eiweißquelle erhöhen, indem sich zum Beispiel Kartoffeln zu Quark gesellen.

Was ist BCAA

Der Preis für die Nahrungsergänzung durch Aminosäuren fällt unterschiedlich aus. Die Darreichungsform und der Inhalt bilden eine entscheidende Größe, die in Verbindung mit der Anwendungsart steht.

Grundsätzlich bilden Aminosäuren einen festen Bestandteil der menschlichen Ernährung. Um Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auszuschließen, solltest du die Einnahme der Präparate mit dem behandelnden Arzt absprechen. Weitere Hinweise findest du auf der Verpackung. In Deutschland produzierte Nahrungsergänzungsmittel unterliegen strengen Kontrollen externer Labore.

Die Nahrungsergänzung über Aminosäuren kann eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung nicht ersetzen.

Was ist L-Arginin?

Als sportliche Komponente für einen aktiven, lebendigen Lebensstil punktet L-Arginin als proteinogene α-Aminosäure. Sie gehört zu den semi-essenziellen Aminosäuren und führt auf das lateinische „argentum“ für Silber zurück. Das mag daran liegen, dass L-Arginin als Silbersalz isoliert werden muss. Als unkompliziert gilt die Einnahme in Kapselform am besten vor dem Training auf nüchternen Magen. Eine alternative Einnahme empfiehlt sich nach dem Aufstehen am Morgen oder nach einer Trainingseinheit. In diesem Punkt hilft die Packungsanleitung.

Regenerierend, aktiv und leistungsgerecht wünschen sich Sportler von einem Aminosäuren-Komplex eine optimale Nährstoffversorgung. Die Dosierung steht in Abhängigkeit von den Trainingseinheiten und der Einnahmedauer. In diesem Zusammenhang ergeben sich unterschiedliche Einnahmemöglichkeiten von Pulvern mit Flüssigkeit oder als Beigabe zu einem Pre-Workoutshake. Die empfohlene Dosierung solltest du weder unter- noch überschreiten.

Info.

Wer regelmäßig und hart trainiert, braucht Proteine, um Muskelmasse aufzubauen. Sportler, die ausreichend Proteine zu sich nehmen, haben die Chance langfristig ihre Muskulatur zu stärken und aufzubauen. Besteht ein Mehrbedarf, können Aminosäuren als Nahrungsergänzungsmittel eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Sie gewährleisten eine unkomplizierte Einnahme und ein breit gefächertes Anwendungsgebiet.

L-Arginin Sport Kapseln

  • 380 L-Arginin Kapseln
  • Made in Germany
  • 4,5 g Argininhydrochlorid
  • Davon 3,7 g Arginin
  • Ohne Magnesiumstearat
z.Zt. nicht verfügbar

BCAA Kapseln

  • 330 BCAA Kapseln
  • Aminosäuren
  • L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin
  • 2,7 mg Vitamin B6
  • Made in Germany
z.Zt. nicht verfügbar

Meistgelesene Artikel aus
"Fitness"

Verwandte Beiträge