Beste Qualität direkt vom Hersteller | Portofrei ab 40€ | Versand in 24h

Liebe geht durch den Magen - gesunde Leckereien zum Valentinstag

Zum Valentinstag am 14. Februar dürfen wieder alle Register gezogen werden, um dem Lieblingsmenschen die eigene Liebe zu beweisen. Und da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, darf dies auch gerne ein leckeres und romantisches Dinner for 2 sein, das die Herzen höher schlagen lässt. Doch Vorsicht! Neben Lebensmitteln mit aphrodisierender Wirkung gibt es auch bestimmte Zutaten, die aus verdauungstechnischer Sicht besser nicht aufgetischt werden.

Valentinstag: Gesundes Dinner für Zwei

Es müssen nicht immer teure Geschenke zum Valentinstag sein, um dem Partner zu zeigen, wie viel er einem bedeutet. Ein selbstgekochtes Menü, in dem viel Liebe steckt, bringt die Augen des Gegenübers eher zum Leuchten als die obligatorische Pralinenschachtel. Und mit den richtigen Zutaten wird nicht nur das liebe Candle Light Dinner ein Genuss, sie können durchaus den Abend in die richtige Richtung leiten.

Natürliches Aphrodisiakum zum Valentinstag

Zwar ist eine aphrodisierende Wirkung einiger Lebensmittel nicht nachweislich bewiesen, dennoch wird ihnen nachgesagt, das Blut in Wallung bringen und stimulierend wirken zu können, indem sie die Gefäße entspannen und den Kreislauf anregen. Folgende Zutaten eignen sich perfekt für ein Menü zum Valentinstag:

✔ Chili: Ob als Schote oder Gewürz verarbeitet.

✔ Muskat: Bereits im 16. Jahrhundert galt Muskat als stimulierende Zutat, die angeblich die Libido steigern soll. Grund hierfür sei der Inhaltsstoff Myristicin.

✔ Meeresfrüchte und Fisch: Sofern beide Partner diese Lebensmittel gut vertragen, spricht nichts gegen ein proteinreiches Fischgericht zum Valentinstag. Neben wichtigen Eiweißen, essentiellen Fettsäuren und Vitaminen sind außerdem wichtige Spurenelemente enthalten, die in Form von Austern oder Sushi nicht nur gut schmecken.

✔ Trüffel: Warum suchen weibliche Schweine nach Trüffeln? Ganz einfach: Der Pilz produziert einen speziellen Sexuallockstoff, das sogenannte Androstenol. Dieser Lockstoff soll auch bei Frauen eine anziehende Wirkung erzielen.

Menüvorschlag zum Valentinstag

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Pasta mit Garnelen in einer Trüffel-Kräuter-Soße? Auch diversen Kräutern wie Minze, Estragon und Dill wird eine belebende und anregende Wirkung nachgesagt. Doch auch ein selbst gezaubertes Tomaten-Risotto mit Vollkornreis eignet sich hervorragend als leichtes und zudem gesundes Valentinsmenü. Tomaten enthalten reichlich Vitamin C und B-Vitamine, Eisen und Folsäure.

Reis ist recht kalorienarm und gut verträglich. Denn auch auf die Verträglichkeit des romantischen Dinners sollte geachtet werden. Fetthaltige Speisen liegen meist schwer im Magen und Zutaten wie Knoblauch oder Zwiebeln wirken an einem solch besonderen Abend eher wenig attraktiv.

Gesundes Dessert zum Valentinstag

Neben einer herkömmlichen Mousse au Chocolat gibt es zahlreiche Alternativen, die nicht nur gut schmecken. Eine leichte Quarkcreme aus figurfreundlichem Magerquark und dem Saft der Acai Beere bildet den perfekten Abschluss für einen Valentinsabend zu zweit. Die Acai Beere stammt aus Südamerika und ist als Superfood mittlerweile heiß begehrt. Die Schale und das Fruchtfleisch der Beere liefern Calcium sowie wertvolle Vitamine. Neben den Mineralien Zink, Magnesium, Kalium und Kupfer verfügt die Acai Beere auch über wichtige Antioxidantien, die der Gesundheit als zuträglich angesehen werden, da sie freie Radikale unschädlich machen sollen.

Zwar wird auch Schokolade nachgesagt, dass sie in gewissem Maße glücklich macht, dennoch ist ein selbst zubereitetes Menü der größte Beweis der Liebe. Wenn es dann noch gut schmeckt, steht dem Ausklang des Abends nichts mehr im Weg.


Sold out

Sold out

Sold out