Beste Qualität direkt vom Hersteller | Portofrei ab 40€ | Versand in 24h

Vitalstoffe: Bausteine für einen gesunden Organismus

Vitalstoffe sind, wie der Begriff schon verrät (Vita = Leben), für das Leben unverzichtbar. Nur wenn der Körper ausreichend mit Vitalstoffen versorgt wird, können sämtliche Stoffwechselprozesse reibungslos ablaufen und Krankheiten selbstständig heilen. Auch die Funktion der Organe, Gelenke und Muskeln sowie die geistige Leistungsfähigkeit stehen in direktem Zusammenhang mit der optimalen Versorgung dieser lebenswichtigen Bausteine. Doch was sind Vitalstoffe eigentlich genau und wie deckt man am besten seinen Vitalstoffbedarf?


Sold out

Sold out

Sold out

Was sind Vitalstoffe?

Zu Vitalstoffen zählen diverse Mikro- und Makronährstoffe, die unter anderem für die Verwertung der Nahrung, für ein starkes Immunsystem, den Aufbau von Gewebe sowie für die Regeneration der Zellen zuständig sind. Einige Vitalstoffe kann der Körper selbst produzieren, andere müssen als natürliche Bestandteile über die Nahrung aufgenommen werden. Zu den Vitalstoffen zählen:

  • Vitamine

  • Mineralstoffe

  • Spurenelemente

  • Essentielle Fettsäuren

  • Essentielle Aminosäuren

  • Sekundäre Pflanzenstoffe

  • Vitamin C und Zink stärken die Abwehrkräfte, Kalzium sorgt für gesunde Knochen und Zähne, Biotin für schöne Haut, Haare und Nägel – von diesen Eigenschaften hat wohl ein jeder schön gehört.

Kleine Hautreizungen und Verletzungen können durch Einsatz von Vitalstoffen schnell heilen. Eine hinreichende Versorgung ist für Gesundheit, Schönheit, Wohlbefinden und Aktivität unerlässlich und vermeidet Mangelerscheinungen.

Ungesunder Lebensstil führt zu Vitalstoffmangel uns ausbleibender Heilung

Wenn wir der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) folgen, sollten wir fünf Mal am Tag Obst, Gemüse und Salat essen. Den meisten Menschen gelingt dies jedoch nicht, denn der Alltag ist voller Hektik und Stress. Da wird zwischendurch schnell ein Hamburger oder Döner gegessen oder ein Fertiggericht in der Mikrowelle erhitzt.

Das ist zwar zeitsparend und bequem, aber leider nicht sonderlich gesundheitsfördernd. Permanenter Stress zehrt zudem die Vitalstoffe auf und mit fortgeschrittenem Alter kommt es häufig zu Mangelerscheinungen, die zur Folge haben können, das Prozesse, um den Körper zu heilen, nicht mehr ausgeführt werden können. Folgende Ess- und Lebensgewohnheiten begünstigen einen Vitalstoffmangel:

Ernährungsgewohnheiten früher und heute - ein Vergleich

Ernährung unserer Vorfahren
Unsere heutige Ernährung

Folsäure (mg/Tag)

360

150

Vitamin C (mg/Tag)

600

80

Vitamin A (mg/Tag)

17

7

Vitamin E (mg/Tag)

33

8

Zink (mg/Tag)

43

10

Calcium (mg/Tag)

2000

750

Kalium (g/Tag)

10,5

2,5

Natrium (g/Tag)

0,8

4

Ballaststoffe (g/Tag)

100

12

Gesamtfett (% d.zugef.Kal.)

21

42

  • Fast Food
  • Fertigprodukte
  • wenig Obst, Gemüse und Salat
  • zu viel Zucker
  • zu viel Fett
  • Medikamente
  • hormonelle Verhütungsmittel (Pille)
  • Bewegungsmangel
  • Stress und Hektik
  • Schlafmangel
  • Alkohol und Zigaretten

Welche Auswirkungen hat ein Vitalstoffmangel?

Ohne Zufuhr von Vitalstoffen geht es dem Körper nicht gut, da sie für zahlreiche biochemische Prozesse im Körper verantwortlich sind. Funktionen, die den Körper heilen, liegen lahm. Liegt ein Vitalstoffmangel vor, kommt es zu schweren Mangelerscheinungen wie:

  • der Stoffwechsel verlangsamt sich
  • der Mikronährstoffgehalt in den Zellen wird geringer
  • die Abwehrkräfte sind geschwächt
  • freie Radikale stören den gesunden Ablauf im Körper

Zunächst verursacht ein Vitalstoffmangel oftmals Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Auch eine schlechte blasse Haut, brüchige Nägel, Konzentrationsschwäche oder Gereiztheit können auf einen Vitalstoffmangel hinweisen. Hält dieser Mangel an, können schwere Erkrankungen die Folge sein. So kann es zum Beispiel zu Herzkreislauf-Erkrankungen oder Osteoporose kommen und es können vermehrt Infekte auftreten.

Um dem vorzubeugen, kann man Vitalstoffe kaufen, die in Form von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln zur Verfügung stehen. Da sich ein Mangel an Vitalstoffen langsam einschleicht, sollte genau auf die oben genannten Symptome geachtet werden. Bei anhaltendem Unwohlsein empfiehlt es sich, beim Hausarzt ein Blutbild machen zu lassen, um die Werte einzelner Mineralstoffe, Spurenelemente oder Vitamine im Blut zu überprüfen. So kann ein Mangel ggf. gezielt durch Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden.

Krankheiten vorbeugen und heilen mit Vitalstoffen

Vitalstoffe wie Vitamine sind elementar, um das Immunsystem zu stärken und den Körper gesund zu halten und zu heilen. So verwundert es nicht, dass der präventive Aspekt immer mehr in den Vordergrund rückt. Und auch bei bereits bestehenden Krankheiten, kann eine verstärkte Zufuhr bestimmter Vitalstoffe durchaus zu einer Besserung der Symptome oder sogar zu einer Heilung führen.


Sold out

Sold out

Sold out

Reicht eine gesunde Ernährung aus, um den Bedarf zu decken?

Durch die modernen Herstellungsprozesse beinhaltet die Nahrung oft nicht mehr den Nährstoffgehalt, den der Körper benötigt, um gesund und vital zu bleiben. Die Böden, in denen eigentlich gesunde Nahrungsmittel angebaut werden, sind oft ausgelaugt und bieten den Pflanzen keinen ausreichenden Nährboden mehr.

Folgende Faktoren können unseren Nahrungsmitteln ihre Vitalstoffe nehmen:

  • nährstoffarme Böden
  • Pflanzenschutzmittel wie Pestizide, Fungizide oder Herbizide
  • lange Transportwege fördern den Vitalstoffmangel
  • zu lange Lagerzeiten
  • starke Verarbeitung der Lebensmittel
  • Lebensmittelzusätze wie Aromastoffe, Konservierungsmittel, Farbstoffe
  • erhitzen in der Mikrowelle
  • zu langes Kochen von Gemüse

Auch wenn häufig Salat, Obst und Gemüse auf dem Speiseplan steht, kann es daher dennoch sein, dass dem Körper nicht genügend Vitalstoffe zugeführt werden.

Vitalstoffe gezielt zuführen - Mangelerscheinungen vorbeugen

Obst und Gemüse in Bio-Qualität, das regional angebaut und nach Möglichkeit saisonal gekauft und verzehrt wird, bildet eine gute Basis für einen gesunden Vitalstoffhaushalt und ist der erste präventive Schritt gegen Mangelerscheinungen. Zudem sollte auf eine abwechselungsreiche Kost geachtet werden, um den Körper vielfältig und umfangreich mit Vitalstoffen zu versorgen. Als Ergänzung eignen sich zudem hochwertige Nahrungsergänzungsmittel.

Vor allem Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase, Schwangere und Stillende sowie Frauen in den Wechseljahren, aber auch Sportler und Menschen, die sich einseitig ernähren oder gerade eine Diät machen, haben in der Regel einen erhöhten Bedarf an Vitalstoffen und sollten auf eine angemessene Versorgung achten. Wer Vitalstoffe kaufen möchte, findet eine ganze Reihe unterschiedlicher online. Die im Internet erhältlichen Produkte sollten jedoch unbedingt hinsichtlich ihrer Qualität geprüft werden. Die als Nahrungsergänzungsmittel erhältlichen Vitalstoffe von GloryFeel wie zum Beispiel die Haarvitamine oder der Vitamin-B-Komplex überzeugen durch Pharmaqualität und unterstützen den Körper auf natürliche und gesunde Weise.