Beste Qualität direkt vom Hersteller | Portofrei ab 40€ | Versand in 24h

Glucomannan Konjakwurzel - Wirkungsvolle Ballaststoffe aus der Konjakwurzel

Glucomannan Konjakwurzel ist als Nahrungsergänzungsmittel sehr beliebt, denn Konjakwurzel ist reich an Ballaststoffen. Sogar die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat im Zuge der Health-Claims-Verordnung 2010 folgende Angaben zu der Wirkung von Glucomannan veröffentlicht: „Glucomannan trägt im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung zu Gewichtsverlust bei, wenn mindestens 3 g täglich in drei Portionen à 1 g in Verbindung mit ein bis zwei Gläsern Wasser vor den Mahlzeiten eingenommen werden“. Doch was genau hat es mit den Konjakwurzel Kapseln auf sich und wie wirkt Glucomannan?


Sold out

Sold out

Sold out

Was ist Glucomannan, was ist Konjakwurzel?

Glucomannan enthält Ballaststoffe und wird als pflanzlicher Wirkstoff bezeichnet, der aus einer bestimmten Form verzweigter Kohlehydratketten besteht und eine stärkeähnliche Substanz darstellt, wie zum Beispiel auch Cellulose oder Glykogen. Die japanische Konjakwurzel, auch als Teufelszunge bekannt, enthält einen sehr hohen Anteil an Glucomannan, weshalb Konjak als bevorzugter Lieferant für Glucomannan dient. Die Konjakpflanze (es gibt im Übrigen keine Verbindung zwischen Konjak und dem französischen Weinbrand Cognac) ist in erster Linie in Ost-Asien beheimatet.

Wie wird die Konjakwurzel verwendet?

Das aus dem Wurzelstock der Konjakpflanze erzeugte Mehl findet bereits seit 1500 Jahren in der asiatischen Küche Anwendung. Auch die Lebensmittelindustrie hat die Konjakwurzel und das Glucomannan seit geraumer Zeit für sich entdeckt und nutzt deren Ballaststoff als Verdickungsmittel, Füllstoff oder zum Gelieren. Vor allen Dingen ist Glucomannan zur Herstellung von kohlenhydratarmen Nudeln (Glasnudeln) oder Backwaren gefragt.

Abnehmen leicht gemacht durch Konjakwurzel als Nahrungsergänzung?

Bei dem wasserlöslichen Ballaststoff Glucomannan handelt es sich zwar um eine stärkeähnliche Substanz, diese ist jedoch nicht mit Speisestärke vergleichbar, sondern verfügt über eine weitaus stärkere Quellfähigkeit. Glucomannan kann – im Verhältnis zum Eigengewicht – die 50-fache Wassermenge an sich binden, wie ein saugstarker Schwamm, der Flüssigkeit aufnimmt und dadurch um ein Vielfaches seiner eigentlichen Größe aufgeht.

Durch diese Eigenschaft kann Glucomannan im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung zu Abnehmen beitragen: Glucomannan quillt im Magen-Darm-Trakt auf und sorgt für ein Sättigungsgefühl, das besonders schnell einsetzt und lange anhält. Auf diese Weise wird die Nahrungsaufnahme reduziert und das Abnehmen fällt leichter, da weniger Hungergefühl spürbar ist. Das Produkt aus der Konjakwurzel ist bis heute das einzige Mittel, das offiziell mit dem Zusatz „unterstützt beim Abnehmen“ beworben werden darf. Studien* haben diverse diese Unterstützung bestätigt.

Was beim Abnehmen und Einnehmen zu beachten ist

Bei einer Ernährungsumstellung sollte vor allem auf die Cholesterinwerte, die Blutzuckerwerte und die Verdauung geachtet werden:

  • Gute Gesunde Cholesterinwerte beim Abnehmen
    Abnehmen und die Aufrechterhaltung von normalen Cholesterinwerten kann Herzerkrankungen vorbeugen und sollte deshalb unbedingt angestrebt werden. Wertvolle Ballaststoffe spielen in Bezug auf die Cholesterinwerte und beim Abnehmen eine entscheidende Rolle. Durch den Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln wie frischem Obst und Gemüse können Gesamtcholesterin-, LDL-Cholesterin- und Triglycerid-Werte deutlich gesenkt und die HDL-Cholesterinwerte (das „gute“ Cholesterin) sogar gesteigert werden.
  • Stabile Blutzuckerwerte
    Ballaststoffe können die Verdauungszeit verlängern, indem sie die Viskosität des Darminhalts erhöhen. Dadurch ist eine Senkung der Blutzuckerwerte sowie eine Erhöhung des Insulinanstiegs nach den Mahlzeiten möglich, was die Insulinsensitivität positiv beeinflussen kann. Heißhungerattacken, die nicht selten während einer Diät auftreten, wird auf diese Weise erfolgreich vorgebeugt.
  • Gute Verdauung trotz Abnehmen
    Ballaststoffe sind dafür bekannt, dass sie über Eigenschaften verfügen, die der Verdauung und den Cholesterinwerte zugutekommen und abführend wirken. Da lösliche Ballaststoffe im Verdauungstrakt viel Wasser aufnehmen, wird der Stuhl weicher und kann die Verdauungsorgane einfacher passieren. Zudem können Ballaststoffe die Darmbewegung anregen und somit auch bei Abführproblemen wie Verstopfung zu einer Linderung führen.

    Eine gute Verdauung und eine gesunde Darmflora sind nicht nur wesentlich für die Funktion der körpereigenen Abwehr, sondern haben auch entscheidenden Einfluss auf die Nährstoffverwertung. So kannst du dein Wohlbefinden und deine Leistungsfähigkeit fördern, was auch eine Diät erleichtern kann.

Sold out

Sold out

Sold out