Über 639.524 zufriedene Kunden       Portofrei ab 40 €       Versand in 24 h

Die besten Hausmittel

Schon unsere Großmütter wussten ganz genau, welche Hausmittel bei kleineren Wehwehchen oder harmlosen Beschwerden eingesetzt werden konnten, ohne direkt einen Arzt aufsuchen zu müssen. Die Natur liefert uns wertvolle Stoffe, die sich schon damals die Urvölker zunutze machten. Doch nicht nur für die Gesundheit gibt es einige hilfreiche und natürliche Mittel, auch im Beauty-Bereich werden immer häufiger Naturprodukte angewendet. Wir haben die besten Hausmittel zusammengefasst, die jeder zu Hause haben sollte.

Ätherische Öle – Hausmittel zum Entspannen

Dass sich Kräuter nicht nur zum Verzehr eignen, ist bereits seit vielen tausend Jahren bekannt. Bereits unsere Vorfahren nutzten die Kräutervielfalt, um daraus ätherische Öle zu gewinnen, die noch heute in vielen Bereichen Anwendung finden, vor allem in der Aromatherapie. Ätherisches Öl ist eines der vielseitigsten Hausmittel. Es besteht aus pflanzlichen Ölen, die in Form von winzig kleinen Tröpfchen gewonnen werden und auf oder in dem Gewebe von Pflanzen zu finden sind. Insbesondere bei Erkältung, Kopfschmerzen und Stress haben sich ätherische Öle als Hausmittel bewährt.

Je nach Beschwerden können unterschiedliche Substanzen verwendet werden. Bei Erkältung eignet sich Pfefferminzöl, das in Wasser oder Tee gegeben wird und sich auch zur Inhalation gut eignet. Zu Massagezwecken können Jojoba-Öl, Lavendelöl oder Mandelöl für aromatische Entspannung sorgen. Menschen, die unter akutem Stress oder Unruhezuständen leiden, können die nötige Ruhe in einem wohligen Bad finden, welches mit Ylang-Ylang-Öl, Lavendelöl oder Sandelholz-Öl angereichert wird. Selbst bei Verdauungsbeschwerden können bestimmte ätherische Öle als Hausmittel Linderung verschaffen.


Sold out

Sold out

Sold out

Arganöl: Verwöhnmomente für Haut und Haar

Es ist eines der wertvollsten Öle der Welt, das aus Marokko stammt, dem mittlerweile einzigen Anbaugebiet für Arganöl. Das Öl steckt voller Antioxidantien und enthält wertvolle Linolsäure, was es nicht nur für die gehobene Küche immer interessanter macht. Auch im Kosmetikbereich ist es beliebt, da Arganöl Haut und Haaren auf ganz natürliche Weise Feuchtigkeit spendet. Das Besondere daran ist, dass es für nahezu jeden Hauttyp verwendet werden kann. Selbst bei unreiner Haut kann es aufgetragen werden, da es die Poren nicht verstopft. Eine gute Alternative also zu teuren und chemischen Pflegeprodukten.

Die besten Hausmittel bei Sonnenbrand

Selbst der beste Sonnenschutz schützt uns manchmal nicht vor einem kleinen Sonnenbrand. Ein gutes Hausmittel bei geröteter und sonnengeschädigter Haut ist Aloe Vera. Die Heilpflanze hat eine lange Tradition und kann bei zahlreichen Beschwerden zum Einsatz kommen. Doch gerade bei Sonnenbrand oder anderen Hautreizungen sollte Aloe Vera in der Hausapotheke nicht fehlen. Das Aloe Vera Gel kann dafür auch direkt aus dem Blatt einer vorhandenen Pflanze gewonnen und auf die entsprechenden Hautstellen aufgetragen werden.

Dank ihrer vielseitigen Inhaltsstoffe kann die Aloe Vera auch bei Zahnfleischentzündungen, Verdauungsbeschwerden oder einfach zur täglichen Hautpflege genutzt werden. Beim Kauf eines Fertigprodukts sollte jedoch stets auf eine hochwertige Bio-Qualität geachtet werden. Ein weiteres effektives Hausmittel zur Linderung von Sonnenbrand ist Kokosöl. Es unterstützt die Regeneration der Haut und versorgt sie mit wichtigen Nährstoffen wie Vitamin E. Die beste Maßnahme gegen Sonnenbrand ist jedoch ein geeigneter Sonnenschutz, der dem Hauttyp entspricht.

Hausmittel bei Husten

Eine Erkältung ist nie angenehm. Es gibt allerdings einige Hausmittel, die besonders den Husten etwas mildern können. Dazu zählt unter anderem auch die Zwiebel. Sie wird zu einer Art Sud verarbeitet, der regelmäßig eingenommen wird, bis sich die Beschwerden gebessert haben. Die Kombination aus ätherischen Ölen, Flavonoiden und schwefelhaltigen Verbindungen besitzen antioxidative und keimabtötende Eigenschaften, die das Abhusten erleichtern und die Bronchien beruhigen.

Bei leichtem Hustenreiz kann auch ein Löffel Honig für Abhilfe sorgen. Ein sehr wichtiges und doch recht einfaches Hausmittel gegen Husten, Erkältung und andere Infekte ist Flüssigkeit. Wer ausreichend Wasser oder Tee zu sich nimmt, schwemmt die Bakterien aus dem Körper und verhindert, dass die Schleimhäute austrocknen. Außerdem wird der Schleim in den Atemwegen dadurch verflüssigt, was wiederum das Abhusten begünstigt.

Hausmittel aus der Natur

Nicht immer muss es die Chemiekeule sein, um den eigenen Körper zu pflegen und gesund zu erhalten. Die Natur bietet uns oft alle nötigen Zutaten, um kleinere Beschwerden mithilfe von bestimmten Hausmitteln selbst zu lindern und dafür zu sorgen, dass diese gar nicht erst entstehen. Wer bewusst lebt, sich ausgewogen ernährt und generell auf seinen Körper Acht gibt, ist in Besitz der besten Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden.