Über 1.378.661 zufriedene Kunden       Portofrei ab 40 €       24 h Versand mit DHL GoGreen
0

Camu Camu: Die Nährstoffbombe aus Südamerika

Veröffentlicht am 07.06.2019

Camu Camu ist eine Frucht, die ihren Ursprung im Amazonasgebiet in Südamerika hat. Der kleine Strauch, der hier in der Nähe des Flusses wächst, trägt zitronengroße Früchte, die eine rötliche Färbung haben. Das Fruchtfleisch ist tief gelb.

Das Wichtigste in Kürze

  • Camu Camu ist die Frucht mit der höchsten Vitamin C Menge weltweit
  • Die Frucht kommt ursprünglich aus Peru
  • Vitamin C ist nur einer von zahlreichen Nährstoffen, die Camu Camu dir bieten kann

Lade TOC

Camu Camu

  • 120 Kapseln
  • 650mg Tagesdosis
  • Für 4 Monate Bedarf
  • Vegan
  • Mit Vitamin C (130mg)
z.Zt. nicht verfügbar

Vitamin C

  • 200 Tabletten
  • 1000mg p. Tagesdosis
  • über 6 Monate Bedarf
  • vegan
  • Hochdosiert
z.Zt. nicht verfügbar

Was genau ist Camu Camu eigentlich?

Rein von der Optik her könnte man Camu Camu durchaus auch mit kleinen Äpfeln oder mit Nektarinen verwechseln. Dabei haben die Früchte vom Amazonas es wirklich in sich.

Denn was den Gehalt an Vitamin C angeht, den die Camu Camu Frucht mitbringt, spielt sie in einer ganz eigenen Liga. Was die genaue Menge an Vitamin C in der Camu Camu Frucht angeht, gehen die Angaben tatsächlich deutlich auseinander. Der niedrigste Wert, der angegeben wird, ist aber noch immer ein sehr hoher. Denn immerhin 2.000 mg auf 100 g Vitamin C findet man in der Quelle mit den niedrigsten Angaben. Bei Reifen Früchten gehen die Nährwertangaben hoch bis zu 12.000 mg auf 100 g. Damit ist die Camu Camu eine echte Vitaminbombe

Noch sehr viel Vitamin C haltiger sind viele Camu Camu Pulver. Hier gibt es Varianten, die einen Vitamin C Gehalt von bis zu 80 g auf 100 g Pulver erzielen.

Zum Vergleich an der Stelle einmal eine kleine Liste mit Lebensmitteln, die wir als besonders Vitamin C reich kennen.

Vitamin C reiche Lebensmittel

Lebensmittel Vitamin C Gehalt auf 100g

Acerola

1.700 mg

Hagebutten

1.250 mg

Brennnessel

330 mg

Sanddornbeerensaft

265 mg

Guave

273 mg

Paprika

115 mg

Rosenkohl

110 mg

Brokkoli

95 mg

Papaya

80 mg

Erdbeere

55 mg

Zitrone

53 mg

Kiwi

45 mg

Orange

45 mg

Grapefruit

40 mg

Banane

10 mg

Vor allem die Lebensmittel, die wir regelmäßig verzehren und von denen wir uns eine gute Versorgung mit Vitamin C versprechen wie Paprika, Zitronen, Orangen oder andere Vitamin C haltige Früchte, kommen bei weitem nicht an den Nährstoffgehalt der Camu Camu Frucht heran.

Doch das ist noch lange nicht alles. Denn die Liste der Nährstoffe, die in der Wunderfrucht aus dem Amazonas zu finden sind, ist lang. Da wären beispielsweise:

  • Betacarotin
  • Vitamin B2
  • Vitamin B3
  • Flavonoide
  • Betulinsäure
  • Catechine
  • Ellagsäure
  • Kalium
  • Calcium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Eisen
  • Mangan
  • Zink
  • Kupfer

All diese genannten Vitamine, Mineralien und Spurenelemente kommen tatsächlich in nennenswerten Mengen in der zitronengroßen Frucht aus Südamerika vor.

Was bewirkt Camu Camu im Körper genau?

Der Frucht werden zahlreiche positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden, das Aussehen und die körperliche Gesundheit nachgesagt. So hat man die Frucht selbst oder Extrakte aus der Frucht bereits zur Behandlung bzw. zur begleitenden Behandlung folgender Krankheiten oder Beschwerden eingesetzt:

  • Herpes
  • Fieberbläschen
  • Gürtelrose
  • Katarakt
  • Glaukom
  • Erkältung
  • Asthma
  • Arteriosklerose
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Arthritis

Daneben wird die Einnahme von Camu Camu oftmals zur Stärkung des Immunsystems und für die Bekämpfung freier Radikaler empfohlen.

Das Problem im Fall der Camu Camu ist, wie bei vielen anderen Nährstoffreichen Früchten und Nahrungsergänzungsmitteln, die ihren Ursprung nicht in Europa haben, dass die Forschung dazu in den letzten Jahrzehnten oftmals eher rudimentär verlief.

Natürlich gibt es eine ganze Reihe von Studien zur Camu Camu Frucht, die von einer Unterstützung bei der Gewichtsabnahme sprechen, die von verschiedenen positiven Auswirkungen auf die unterschiedlichsten Organe zeugen und die ein sehr positives Bild von dieser Frucht zeichnen. Allerdings darf man dabei nicht verschweigen, dass viele dieser Studien bisher nur an Tieren durchgeführt wurden. Die Studien, die an Menschen durchgeführt wurden, sind Einzelfälle, für die es noch keine weiteren Studien gäbe, durch welche die ersten Ergebnisse erhärtet werden würden.

Funktion von Camu Camu im Körper

Wir können also festhalten, dass die Forschung zum Thema Camu Camu heute noch komplett in den Kinderschuhen steckt. Ein Umstand, der es schwerer macht, konkrete Aussagen über die Wirkung der Frucht selbst oder gar von Nahrungsergänzungsmitteln aus der Frucht zu treffen.

Was man allerdings bis heute zum Teil bereits sehr gut erforscht hat, sind die Aufgaben einzelner Nährstoffe in unserem Körper. Wir wollen an der Stelle einmal auflisten, welche positiven Effekte die einzelnen Nährstoffe der Camu Camu Frucht im Körper haben bzw. welche Aufgaben diese dort wahrnehmen.

Nährstoffe, die in Camu Camu in nennenswerter Menge vorkommen

Vitamin C

Vitamin C ist der wohl wichtigste Bestandteil der Camu Camu Frucht. Besonders beliebt ist Vitamin C wegen seiner antioxidativen Wirkung. Vitamin C hilft im Körper dabei freie Radikale einzufangen und stärkt so das Immunsystem. Wie wichtig Vitamin C für den Körper ist, zeigt die Menge an allgemeingültigen Aussagen zur Wirkung von Vitamin C im Körper, die man nach der Health Claims Verordnung der EU machen darf. So zum Beispiel die folgenden:

  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei
  • trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße bei
  • trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Knochen bei
  • trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpelfunktion bei
  • trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion des Zahnfleisches bei
  • trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Haut bei
  • trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Zähne bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • trägt zur Regeneration der reduzierten Form von Vitamin E bei
  • erhöht die Eisenaufnahme

Die empfohlene Tagesdosis für erwachsene Männer liegt bei 110 mg, die für erwachsene Frauen bei 95 mg. Eine höhere Dosierung ist allerdings weitgehend unbedenklich, da Vitamin C wasserlöslich ist und zu viel aufgenommenes Vitamin C einfach wieder ausgeschieden wird.

Einen Vitamin C Speicher gibt es im Körper nicht.

Menschen, die zu einer ungesunden Ernährung leiden, können auch vergleichsweise schnell an einem leichten Vitamin C Mangel leiden.

Eine dauerhafte Überdosierung mit 4 g und mehr am Tag kann allerdings bei Menschen, die zu Problemen mit dem Verdauungstrakt leiden zu Blähungen, Übelkeit und Magenbeschwerden oder Durchfall führen. Außerdem sollten Menschen, die zur Bildung von Nieren- oder Gallensteinen neigen von einer erhöhten Aufnahme von Vitamin C absehen, da dieses in dem Ruf steht, bei starker Überdosierung eben diese Steinbildung zu fördern.

Alles in allem kann man sagen, dass dieses lebenswichtige Vitamin, dass der Körper selbst nicht herstellen und auch nicht speichern kann, einer der vielseitigsten Nährstoffe überhaupt ist.

Vitamin B2

Vitamin B2 ist ein Nährstoff, der an verschiedenen Stoffwechselaufgaben im Körper beteiligt ist. Sowohl für die Energiegewinnung als auch für die Eiweißherstellung im Körper ist Vitamin B2 wichtig. Dabei kann Vitamin B2, auch oft als Riboflavin bezeichnet, noch viel mehr. So informiert beispielsweise die Verbraucherzentrale darüber, dass auf dieses Vitamin die folgenden allgemeingültigen Gesundheitsaussagen zutreffen:

  • Riboflavin trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • Riboflavin trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • Riboflavin trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei
  • Riboflavin trägt zur Erhaltung normaler roter Blutkörperchen bei
  • Riboflavin trägt zur Erhaltung normaler Haut bei
  • Riboflavin trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei
  • Riboflavin trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei
  • Riboflavin trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • Riboflavin trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

Vitamin B2 ist wasserlöslich und wird, wenn eine zu hohe Dosis aufgenommen wird, schnell wieder ausgeschieden. Nebenwirkungen auch sehr hoher Dosen sind nicht bekannt – ein Grund dafür, dass es von Seiten der zuständigen Behörden keinerlei Empfehlungen in Bezug auf eine maximale Tagesdosis gibt Was aber sehr wohl vorhanden ist, ist eine empfohlene Mindestdosis.

Ein Mangel an Vitamin B2 führt unter anderem zu Schleimhautentzündungen, Hautentzündungen und Blutarmut.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt hierbei, abhängig von Alter und Geschlecht, eine tägliche Aufnahme von 1 – 1,4 mg. Die europäische Behörde für Nahrungsmittelsicherheit, setzt seine tägliche Empfehlung sogar noch höher an. 1,6 mg sollen es hier für Jugendliche und Erwachsene sein, 1,9 mg für Schwangere und gar 2 mg für Stillende.

Vitamin B3

Vitamin B3 wird auch Niacin genannt. Dieses Vitamin ist wichtig für eine ganze Reihe von Stoffwechselvorgängen im Körper. Aufgrund der Wichtigkeit dieses Vitamins hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit die folgenden gesundheitsbezogenen Aussagen für Vitamin B3 oder Niacin zugelassen:

  • Niacin trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • Niacin trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • Niacin trägt zur normalen psychischen Funktion bei
  • Niacin trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei
  • Niacin trägt zur Erhaltung normaler Haut bei
  • Niacin trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

Eine Überdosierung dieses Vitamins ist allerdings nicht so unproblematisch wie wir dies von Vitamin C und Vitamin B2 kennengelernt haben. Tägliche Dosen von mehr als 30 mg können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen, zu Symptomen wie Nesselsucht, geröteten Hautstellen, stark juckenden Quaddeln und zu Hitzegefühlen führen.

Betacarotin

Betacarotin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der sich eigentlich in allen Pflanzen wiederfindet, die dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Im menschlichen Körper kann Betacarotin in Vitamin A umgewandelt werden, weshalb man es auch gern als Provitamin A bezeichnet. Außerdem hat es eine antioxidative Wirkung. Bei einer zu hohen Zufuhr an Betacarotin, wird die Haut nach einiger Zeit leicht rötlich, wie man es von Babys kennt, die of und viel Möhrensaft zu trinken bekommen.

Flavonoide

Flavonoide sind ebenfalls sekundäre Pflanzenstoffe. Konkrete gesundheitliche Wirkungen dieser sind in vielen Fällen bisher nicht ausreichend untersucht. Flavonoide sind allerdings bekannt, für ihre antioxidative Wirkung.

Ellagsäure

Auch was Ellagsäure angeht ist die Forschung noch eher rudimentär unterwegs. Es gibt zahlreiche Stimmen, die eine positive Auswirkung im Rahmen einer Krebstherapie vermuten – hinreichende wissenschaftliche Studien gibt es zu dieser Meinung allerdings bislang nicht.

Kalium

Kalium ist einer der Nährstoffe, die unentbehrlich im Körper sind. So wird Kalium beispielsweise benötigt, um die Reizweitergabe in Muskel- und Nervenzellen sicherzustellen. Auch an der Blutbildung und am Zellwachstum ist Kalium aktiv beteiligt. Die positiven Wirkungen von Kalium sind dabei so überzeugend, dass die Europäische Kommission zum Thema Kalium die folgenden Werbeaussagen zugelassen hat:

  • Kalium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • Kalium trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei
  • Kalium trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei

Das Kalium mitverantwortlich ist für die einwandfreie Funktion von Muskulatur und Herz, macht diesen Mineralstoff noch wertvoller. Dabei sollte man sich vor einer Überdosierung hüten. Denn dabei können Symptome wie

  • Darmverschluss
  • Herzrhythmusstörungen
  • Muskellähmungen

auftreten. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt als Schätzwert für eine angemessene Menge an Kalium am Tag 4.000 mg aus – dieser Wert sollte allerdings auch nicht allzu weit überschritten werden.

Calcium

Calcium spielt eine Rolle im Bereich der Muskelfunktionen, bei Aufgaben des Knochen- und Zahnaufbaus und wirkt nebenbei noch als zellularer Botenstoff. Das führt dazu, dass wir Calcium brauchen, um gewisse Reize wie das Sehen und das Hören überhaupt wirklich verarbeiten zu können. Dazu kommt, dass Calcium eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung spielt – ohne Calcium im Körper würden wir innerhalb kürzester Zeit verbluten.

Ein Mangel an Calcium kann zu Schäden im Knochenbereich führen und dazu, dass die Knochen im Alter schneller brechen. Eine ausreichende Aufnahme von Calcium ist daher eine gute Möglichkeit, einer später auftretenden Osteoporose entgegenzuwirken. Eine Garantie gibt es hier natürlich nicht.

Info.

1.000 mg Calcium empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung täglich in sich aufzunehmen. Allerdings ist eine höhere Dosierung als 2.500 mg am Tag nicht empfehlenswert, da in dieser Größenordnung schnell unerwünschte Nebenwirkung auftreten können.

Was du allerdings beachten solltest ist der Umstand, dass Calcium ohne ausreichend Vitamin D im Körper nicht verarbeitet werden kann und daher ausgeschieden wird. Liegt also ein Vitamin D Mangel vor, bringt auch eine von der Menge her optimale Calciumaufnahme gar nichts.

Magnesium

Magnesium wird im Körper als Bestandteil verschiedener Enzymsysteme benötigt – was diesen Mineralstoff lebenswichtig macht. Neben der Wichtigkeit des Mineralstoffs für die Muskulatur, dient Magnesium auch als Bindeglied zwischen Nerven und Muskeln. Darüber hinaus ist Magnesium am Aufbau von Zähnen und Knochen beteiligt und schließlich ist Magnesium für den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel von großer Bedeutung.

Ein Mangel an Magnesium führt zu Krämpfen und Ermüdungszuständen.

Allerdings ist auch hier Vorsicht geboten, wenn es um das Thema Tagesdosis geht. Schon ab 300 mg am Tag können Nebenwirkungen wie Magen- und Darmbeschwerden auftreten. Bei einer Tagesdosis von 2.500 mg oder mehr können Symptome wie ein Blutdruckabfall oder Muskelschwäche auftreten. Darüber hinaus spielt Magnesium selbst eine wichtige Rolle beim Vitamin D Stoffwechsel. Ohne ausreichend Magnesium kann Vitamin D vom Körper nämlich nicht hinreichend verarbeitet werden. Andererseits kann der Körper aber ohne ausreichend Vitamin D auch das Magnesium nicht optimal aufnehmen – hier ergänzen sich zwei Nährstoffe optimal.

Wie kannst du die zahlreichen Nährstoffe in Camu Camu am besten nutzen?

Die Camu Camu Frucht findest du in Deutschland im Handel nur sehr selten. Das hat verschiedene Hintergründe. Zum einen macht der sehr hohe Vitamin C Gehalt die Frucht von vorn herein vergleichswese sauer. Das Geschmackserlebnis ist dabei mit Sicherheit gewöhnungsbedürftig. Ob sich ausreichend Kunden finden, die dieses Obst kaufen würden, wenn man es denn im deutschen Lebensmittelhandel anbieten würde, ist daher fraglich.

Es gibt aber auch noch andere Gründe dafür, dass ein Verkauf der Camu Camu Frucht in Deutschland eher wenig bringen würde. Denn die Camu Camu Frucht zieht ihren großen Reiz aus der extremen Menge an Nährstoffen, die hier enthalten sind. Grundsätzlich sind die Camu Camu Früchte aber nicht sehr lange haltbar – sie verderben vergleichsweise schnell. Oftmals schon nach wenigen Tagen. Darüber hinaus zerfallen Nährstoffe wie Vitamin C bei längerem Kontakt mit der frischen Luft, bei großer Wärme oder bei dauerhafter direkter Sonneneinstrahlung. Aus diesen Gründen sind Camu Camu Früchte nicht für einen langen Transport mit dem Flugzeug oder gar mit dem Schiff geeignet.

Insofern kann man festhalten, dass Camu Camu Früchte, die man hier in Deutschland in einem Supermarkt kaufen kann, ohnehin nur noch mit stark eingeschränkter Qualität daherkommen.

Macht es Sinn, Nahrungsergänzungsmittel mit Camu Camu Extrakten einzunehmen?

Was die Frage aufwirft, ob es nicht alternativ Sinn machen würde, die Nährstoffe aus der Camu Camu Frucht über Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen. Entsprechende Präparate gibt es in den letzten Jahren zahlreiche. Tatsächlich bringen Nahrungsergänzungsmittel mit einem hohen Anteil an Vitaminen, Mineralien und Spurenelemente den Vorteil mit, eine verlässliche Anlaufstelle bei entsprechenden Mangelerscheinungen zu sein.

Denn in Nahrungsergänzungsmitteln ist eine festgelegte Menge der jeweiligen Nährstoffe enthalten, die dazu auch noch mit einem Schutz gegen Dinge wie Sonneneinstrahlung und andere Problemquellen daherkommen. So wird eine höchstmögliche Versorgung mit den notwendigen Nährstoffen, die du in der Camu Camu Frucht findest, sichergestellt.

Ein weiterer Vorteil ist sicherlich der Umstand, dass die genaue Dosierung einzelner Nährstoffe im Fall eines Nahrungsergänzungsmittel von vorn herein angegeben ist. Im Fall einer Frucht kann man nur von ungefähren Werten ausgehen, da jede Frucht einen anderen Weg in den Handel gefunden hat und dies auf die tatsächliche Menge an vorhandenen Nährstoffen einen erheblichen Einfluss haben kann.

CamuCamu als Nahrungsergänzungsmittel

Übrigens – wer meint durch Verarbeitung der Früchte zu einem Pulver würde die Nahrung an Nährstoffen verlieren, der irrt. Denn für die Herstellung der Nahrungsergänzungsmittel werden die noch nicht ganz reifen und noch komplett grünen Früchte genommen. Diese haben einen deutlich höheren Anteil beispielsweise an Vitamin C als die reifen Früchte. So kommt natürlich auch ein größerer Anteil an Nährstoffen zusammen, was eine hervorragende Vorbeugung gegen Mangelerscheinungen ist.

Der einzige Nachteil hier ist, dass gerade bei Nahrungsergänzungsmitteln, die aus der Camu Camu Frucht gewonnen wurden, immer auf die exakte Dosierung der einzelnen Nährstoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente geachtet werden muss. Denn es gibt am Markt leider auch zahlreiche Präparate, die mit einer Überdosierung einzelner Nährstoffe daherkommen. Insofern solltest du dir, bevor du dich für ein Nahrungsergänzungsmittel entscheidest, genau ansehen, wie viel von welchem Nährstoff in diese m Nahrungsergänzungsmittel enthalten ist.

Hier haben wir die Vor- und Nachteile für euch einmal auf einen Blick zusammengefasst.

Vor- und Nachteile der Einnahme von Nahrungergänzungsmittel

Vorteile Nachteile

Es ist eine Versorgung mit einer kalkulierbaren Menge an Nährstoffen sichergestellt

Zu hoch dosierte Präparate können zu erheblichen gesundheitlichen Schwierigkeiten führen

Da für die Herstellung der Nahrungsergänzungsmittel die grünen noch unreifen Camu Camu Früchte herangezogen werden, liefern Nahrungsergänzungsmittel oftmals von vorn herein eine größere Menge an Nährstoffen.

Während die Früchte selbst beim Transport einiges an Vitaminen etc. verlieren würden, bleiben die Nährstoffe in den jeweiligen Nahrungsergänzungsmitteln teilweise erhalten.,

Nahrungsergänzungsmittel sind vergleichsweise günstig zu kaufen

Welche Nahrungsergänzungsmittel mit Camu Camu gibt es?

Nahrungsergänzungsmittel mit Extrakten aus der Camu Camu Frucht gibt es in verschiedenen Varianten. Da wären beispielsweise die klassischen Kapseln mit entsprechenden Inhaltsstoffen aus der Camu Camu Frucht. Alternativ und am meisten im Handel zu finden ist das Camu Camu Pulver. Auch Tabletten mit Extrakten aus der Frucht gibt es. Seit einiger Zeit tauchen vereinzelt auch Säfte mit den Nährstoffen aus der Camu Camu auf dem Markt auf. Dabei sind allerdings keine klassischen Fruchtsäfte gemeint, sondern schon solche, wie man sie auch als reguläre Medizin beispielsweise in der Apotheke kaufen kann. Wir haben die besonderen Eigenarten der einzelnen Varianten hier einmal kurz zusammengefasst.

Kapseln

Camu Camu Kapseln sind mit dem Extrakt aus der Pflanze befüllt. Aufgrund der Kapsel rund um den wertvollen, weil sehr nährstoffreichen Inhalt herum, gelangen diese Kapseln oftmals vergleichsweise weit durch den Magen- und Darmtrakt, ehe die Kapselhülle als solche zersetzt ist und der Wirkstoff komplett freigegeben wird. Das führt dazu, dass eine vergleichsweise große Menge des eigentlichen Nahrungsergänzungsmittels wirklich da ankommt, wo es hinsoll, nämlich in den Darmbereich, in dem es schließlich verarbeitet und über das Blut in die einzelnen Zellen, Muskeln etc. gebracht wird.

Camu Camu Kapseln enthalten in der Regel bis zu 10 Mal so viel Vitamin C beispielsweise, wie die Frucht selbst.

Pulver

Das Pulver ist wohl die beliebteste und auch am meisten verkaufte Variante unter den Nahrungsergänzungsmitteln aus der Camu Camu Frucht. Das ist auch nachvollziehbar, kann man dieses Pulver doch bequem und vollkommen problemlos in verschiedene Speisenmischen. Vom Joghurt, Pudding oder Müsli, in dem sich das Pulver unterrühren lässt, bis hin zu Säften und anderen Getränken ist hier vieles möglich.

Dazu kommt, dass auch diese Form des Nahrungsergänzungsmittels einen deutlich höheren Anteil an Vitamin C und an anderen Nährsoffen hat, als die reife Frucht selbst. Das liegt in diesem Fall allerdings daran, dass für die Verarbeitung die noch unreifen grünen Früchte herangezogen werden. Diese haben einen höheren Nährstoff- bzw. einen höheren Vitamin C Gehalt als die reifen Früchte. Insofern ist auch das Pulver, was die Nährstoffmenge angeht, erst einmal hochwertiger als die eigentliche Frucht

Tabletten

Camu Camu Tabletten zählen zu der mit Abstand am wenigsten genutzten Art von Nahrungsergänzungsmitteln aus den Extrakten dieser Frucht. Das hat vor allem den Grund, dass diese Tabletten mit entsprechenden Bindemitteln hergestellt werden. Alternativen wie die oben genannten Kapseln und das Pulver kommen mit deutlich weniger zusätzlichen Bestandteilen bei mindestens gleicher, wenn nicht gar besserer, Gesamtqualität raus.

Saft/Öl

Seit kurzem auf dem Vormarsch sind Saft und Öl aus Camu Camu. Während das Öl am ehesten als ätherisches Öl verwendet wird, kann der Saft wie klassische Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Vom Geschmack her ist der Saft angeblich vergleichsweise nah an der Frucht dran. Dazu kommt, dass natürlich auch ein entsprechender Saft ein Vielfaches von dem Vitamin C enthält, dass in der reifen Frucht vorhanden wäre.

Bei der Frage welche Darreichungsmöglichkeit für dich die beste ist, kommt es vor allem darauf an, was du damit machen willst. Wer seine tägliche Dosis Cuma Cuma im Zusammenhang mit verschiedenen Gerichten aufnehmen möchte, ist mit dem Cuma Cuma Pulver bestens versorgt.

Die unkomplizierteste Art der Aufnahme ist für mich sicherlich die Kapsel. Diese schluckst du lediglich herunter – alles weitere erledigt dein Körper selbst.

Der Saft hat am ehesten noch den Vorteil, dass er vom Geschmack her recht nah an die eigentlichen Früchte herankommt.

Möglichkeiten, Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen. Auch solche aus der Cuma Cuma Frucht sind heute eigentlich schon in fast jedem Geschäft, das Nahrungsergänzungsmittel führt, zu haben. Wir haben hier einmal die vier klassischen unterschiedlichen Möglichkeiten des Erwerbs eines Nahrungsergänzungsmittels mit Cuma Cuma Extrakt

Drogeriemarkt

In den letzten Monaten hat die Cuma Cuma Begeisterung auch in den Drogeriemärkten der Republik kräftig zugenommen. Entsprechende Präparate finden sich aktuell deutlich öfter im Laden als noch vor kurzer Zeit Dabei wird die Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln mit einem guten Cuma Cuma Bezug immer größer.

Das große Problem, grade beim Drogeriemarkt ist einfach der Umstand, dass du keine Möglichkeit hast, dich wirklich umfassend beratend zu lassen.

Apotheke

Das genaue Gegenteil zum Drogeriemarkt ist die Apotheke. Hier wirst du umfassend beraten und dir werden zu den Mitteln, die du kaufen möchtest, die Risiken aufgezeigt. Das mehr an Fachwissen, dass hier bei den Mitarbeitern vorhanden ist, bezahlst du natürlich mit dem etwas höheren Preis mit.

Camu Camu  kaufen

Onlineapotheke

Wer sich einmal in einer richtigen Apotheke hat beraten lassen und dort mit Beratung und Ergebnis zufrieden war, hat jetzt natürlich die Möglichkeit, das gleiche Präparat deutlich günstiger in einer Onlineapotheke zu bestellen. Der große Vorteil einer echten Online Apotheke ist in der Regel erst einmal der Preis. Zum Zweiten dann der Umstand, dass die Qualität der Produkte genauso gut ist, wie in einer klassischen Apotheke vor Ort.

Anderer Onlinehandel

Nahrungsergänzungsmittel mit einem entsprechenden Anteil Camu Camu gehören zu der Sorte von Mitteln, sehr häufig über das Internet bestellt wird. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten. So solltest du, bevor du eine Bestellung aufgibst, erst einmal schauen, wie genau die Nährstoffwerte zusammengesetzt wird. Auf seriöse Unternehmen mit Sitz in Deutschland kann man sich dabei durchaus verlassen.

Fazit zum Camu Camu

Camu Camu ist eine echte Vitaminbombe und damit eine wirklich gesunde Alternative für all diejenigen, die einem Mangel vorbeugen möchte. Der Gehalt an Nährstoffen ist dabei extrem hoch. Wie bereits erwähnt, werden der Cuma Cuma Frucht zahlreiche sehr positive Eigenschaften zugesprochen. Diese hat das Nahrungsergänzungsmittel vor allen Dingen den zahlreichen und teilweise sehr hochdosierten Inhaltsstoffen zu verdanken. Allerdings ist es grade in diesen Fällen oft so, dass bei einzelnen Nährstoffen vielleicht sogar eine Überdosierung erfolgt, wenn man nicht aufpasst.

Camu Camu

  • 120 Kapseln
  • 650mg Tagesdosis
  • Für 4 Monate Bedarf
  • Vegan
  • Mit Vitamin C (130mg)
z.Zt. nicht verfügbar

Vitamin C

  • 200 Tabletten
  • 1000mg p. Tagesdosis
  • über 6 Monate Bedarf
  • vegan
  • Hochdosiert
z.Zt. nicht verfügbar

Meistgelesene Artikel aus
"Lexikon"

Verwandte Beiträge