Über 1.205.641 zufriedene Kunden       Portofrei ab 40 €       Versand in 24 h
0

10 gesunde Snacks für zwischendurch

Veröffentlicht am 19.07.2019

Wer kennt das Gefühl nicht – das Frühstück ist schon eine Weile her – Mittagessen ist noch nicht in Sicht. Du kommst an einem Bäcker vorbei und die Schoko-Croissants in der Auslage lachen dich wunderbar an. Auch wenn dich diese Kalorienbombe voller gesättigter Fettsäuren und leerer Kalorien satt macht – gesund ist so ein Snack nicht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit den richtigen Snacks kannst du auch eine Gewichtsreduzierung oder einen Muskelaufbau aktiv unterstützen
  • An ein wenig Knabberei zwischendurch ist nichts verkehrt - es muss einfach das Richtige sein, was du ißt
  • Auch für gesunde Snacks gilt oft: Zu viel des Guten ist auch nicht gut.

Wir zeigen dir, wie du das ganze Jahr über gesund snacken kannst und was du immer im Haus haben solltest, wenn irgendwann am Tag mal der kleine Hunger vorbeischaut. Übrigens: Viele dieser Snacks lassen sich auch wunderbar in einen Diätplan integrieren.

Lade TOC

Obst und Gemüse sind immer gut

Unter den Snacks, die wir dir ans Herz legen wollen, findest du natürlich eine ganze Reihe von Lebensmitteln aus den Bereichen Obst und Gemüse. Das hat zwei einfache Hintergründe. Zum einen bieten grade Obst und Gemüse dir eine Vielzahl gesunder Nährstoffe und Vitamine. Dazu kommen sie oftmals mit Ballaststoffen daher, die dir nicht nur bei der Reduzierung deines Gewichts helfen können sondern auch für eine gesunde Darmflora und eine gute Verdauung unerlässlich sind.

Nicht umsonst empfehlen Experten aller Lager am Tag möglichst fünf Portionen Obst und Gemüse zu dir zu nehmen – am besten im Verhältnis drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst.

Auch eiweißreiche Kost eignet sich super für zwischendurch

Wenn du zum Snacken auf eiweißreiche Lebensmittel zurückgreifst, hast du nur eine vergleichsweise geringe Insulinreaktion im Körper. Dazu kommt, dass eiweißreiche Nahrung nicht belastet und dir nicht schwer im Magen liegt. Vor allem an langen Arbeitstagen sind diese damit eine hervorragende Alternative zu Gebäck, Süßigkeiten oder Kuchen.

Dazu kommt, dass eiweißreiche Nahrungsmittel hervorragend in deinen Ernährungsplan passen, wenn du am Muskelaufbau oder an der Gewichtsreduzierung arbeitest. Auf jeden Fall kann dir Eiweiß helfen, deine Muskelmasse zu erhalten – auch im Rahmen einer Diät, bei der man ja bekanntlich schnell mal das eine oder andere Kilo Muskelmasse verlieren kann.

Diese 10 Snacks haben es wirklich in sich

In der Folge haben wir einmal 10 Snacks für die es keine lange Zubereitungszeit aber auch kein Vermögen braucht, um sie zu kaufen, zusammengetragen. Das meiste davon ist direkt verzehrfertig und kann bequem mal eben zwischendurch gegessen werden.

  • Hüttenkäse

Hüttenkäse ist eine echte Proteinbombe. Dazu enthält er auch noch zahlreiche andere wertvolle Nährstoffe und eine Menge ungesättigter Fettsäuren. Auch Kalzium und Vitamin B12 sind hier in vergleichsweise großen Mengen enthalten. Hüttenkäse kann man super einfach zwischendurch essen, als Dip zu Gemüse oder als Brotaufstrich. Selbst auf Pizza macht Hüttenkäse eine gute Figur. Oder einfach pur. Garniert mit süßen Beeren ergibt sich eine wunderbare Geschmacksexplosion.

  • Griechischer Joghurt

Die nächste Proteinbombe in unserem Snack Sortiment. Auch hier sind es die ungesättigten Fettsäuren, die Vitamine und Nährstoffe und eben die Proteine, die den Griechischen Joghurt zu einem ebenso gesunden wie sättigenden Snack machen. Dank der Proteine hilft er dir auch gut gegen Heißhungerattacken anzukämpfen und hält dich lange satt. Dabei ist Griechischer Joghurt vor allem für sportlich Aktive eine schöne Möglichkeit, die körpereigenen Proteinspeicher wieder aufzufüllen.

Info.

Beim Einkauf solltest du darauf achten wirklich „Griechischen Joghurt“ und nicht „Joghurt nach Griechischer Art“ zu kaufen. Denn in der zweiten Variante können Zusatzstoffe enthalten sein, die du in „echtem“ Griechischen Joghurt nicht findest und die alles andere als gesund sind.

  • Oliven

In südlichen Ländern isst man sie zu jeder Mahlzeit und gern auch mal zwischendurch. Grüne und schwarze Oliven – mal angenehm mild im Geschmack, mal mit starken Olivenaromen daherkommend bringen diese kleinen Nährstoffbomben eine Menge wichtiger Mineralien und Vitamine mit. So zum Beispiel:

  • Natrium
  • Calcium
  • Eisen
  • VItamin A
  • ungesättigte Fettsäuren

Auch Oliven lassen sich dabei wunderbar kombinieren – zum Beispiel mit Käsestücken auf einem Zahnstocher.

  • Knäckebrot

Am besten mit Hüttenkäse bestrichen. Knäckebrot besteht zumeist aus Vollkornweizenmehl und ist damit reich an gesunden Ballaststoffen. Dazu kommt es vergleichsweise kalorienarm daher. Diese Kombination macht das knackige Brot zum perfekten Snack für zwischendurch.

Wichtig ist dabei nur, dass auch der Aufstrich oder anderweitige Belag in die Kategorie gesunde Snacks passt – sonst ist die positive Wirkung schnell wieder verflogen.

  • Paprika

In streifen geschnitten ist die Vitamin C Bombe eine echte Alternative zu Chips und anderen Knabbereien. Schön knackig in der Konsistenz und mit zahlreichen gesunden Nährstoffen versehen, eignen sich Paprikastreifen optimal zum abendlichen Knabbern und Dippen. Auch hier ist Hüttenkäse perfekt als Partner in Sachen Dip geeignet.

Neben Vitamin C (immerhin bis zu 400 mg auf 100 g bei einigen Sorten) findest du in Paprika auch Vitamin A und Vitamin B sowie Kalium, Magnesium, Zink und Kalzium.

  • Weintrauben

Vor allem im Herbst der perfekte Snack für zwischendurch bildet eine Hand voll Weintrauben. Gerade die blauen oder roten Sorten bringen viele wertvolle Antioxidantien mit. Daneben kommen Weintrauben mit vielen Ballaststoffen daher und sind nahezu fettfrei. Verschiedene Nährstoffe, die das Immunsystem stärken und sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken, machen die kleinen Trauben so interessant für Zwischenmahlzeiten.

Aber Vorsicht: Weintrauben enthalten eine Menge Fruchtzucker. Zu viel ist hier also auch nicht gut. Mehr als eine Hand voll Weintrauben pro Portion sollten es nicht unbedingt sein. Dann lieber über den Tag verteilt mehrfach zugreifen.

  • Äpfel

An apple a day keeps the doctor away

Die alte englische Weisheit, die so viel bedeutet wie „Ein Apfel am Tag hält den Arzt fern“, deutet schon an, wie wertvoll die runden Früchte, von denen man eine Menge Sorten auch aus heimischem Anbau bekommen kann, wirklich sind. Vitamin C ist einer der wichtigen Bestandteile dieser Frucht, der das Immunsystem stärkt und auch sonst für den Zellschutz im Körper erste Wahl ist.

Doch vor allem das Pektin in den Äpfeln, dass auch gern als zusätzlicher Ballaststoff in Appetitzüglern verwendet wird, macht Äpfel besonders wertvoll als Snacks für zwischendurch. Äpfel sind perfekte Sattmacher einerseits und echte Nährstoffbomben auf der anderen Seite.

Info.

Wer wirklich alles aus den gesunden Früchten herausholen möchte, kann die Äpfel mit Schale und Innengehäuse essen. Denn gerade die Schalen enthalten die meisten Nährstoffe und die Kerne im Gehäuse kommen mit wertvollen Ballaststoffen und ebenfalls einer Menge Nährstoffen daher.

  • Infused Water

Wasser ist ein hervorragender Durstlöscher und dazu auch noch ein echter Fettburner, da du beim Trinken und Verstoffwechseln von Wasser mehr Kalorien verbrauchst, als du beim Trinken in dich aufnimmst. Dazu ist Wasser ein echter Alleskönne im Körper. Ohne ausreichend Flüssigkeit können viele Körperfunktionen nicht richtig ausgeführt werden. Doch immer nur Wasser zu trinken, wird auf die Dauer schnell langweilig.

Deshalb ist Infused Water heute so beliebt – dabei handelt es sich um Wasser, dass mit natürlichen Geschmack angereichert wird. Das geht ganz einfach. Du nimmst zum Beispiel eine Gurke und schneidest diese in Scheiben. Die gibst du dann in 2 Liter Mineralwasser und lässt dieses rund 2 Stunden im Kühlschrank ziehen. Das Wasser bekommt damit einen erfrischenden Geschmack und zahlreiche zusätzliche Nährstoffe und Vitamine.

Info.

Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, dein Wasser mit Früchten und Gemüsesorten anzureichern. Wichtig ist, dass du das Gemüse oder das Obst aufschneidest, bevor du es ins Wasser gibst. Sonst können Saft und Nährstoffe der Frucht oder der Gemüsesorte nicht ins Wasser austreten. Vor allem wasserlösliche Vitamine lassen sich auf diese Art übrigens hervorragend zuführen.

  • Getrocknete Aprikosen

Sie gelten als eines der sogenannten Low Carb Früchte, da sie vergleichsweise wenige Kohlenhydrate enthalten Beta Carotin, Vitamin E, Magnesium und zahlreiche Ballaststoffe sorgen hier für einen echten Gesundheitskick.

  • Bananen

Grade unter Sportlern ist die Banane als kleiner Snack für zwischendurch sehr beliebt. Vor allem, weil sie dank der vielen Nährstoffe und Vitamine eine perfekte Möglichkeit ist, den Körper auch während des Sports mit zahlreichen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. So bietet die Banane beispielsweise eine sehr interessante Mischung aus einem hohen Fruchtzuckergehalt und löslichen Ballaststoffen. Gerade diese Kombination sorgt für schnell verfügbare und stabile Energie.

Dazu sind sie hervorragende Vitamin B6 Lieferanten und können ganz nebenbei auch noch Sodbrennen lindern. Dank verschiedener Aminosäuren und zahlreicher anderer enthaltener Nährstoffe ist die Banane dazu auch noch an Füllhorn an gesunden Vitaminen und Spurenelementen, die dem Körper richtig gut tun.

Fazit: Snacken macht Spaß – und wenn du es richtig machst, ist es auch noch gesund

Es gibt doch kaum etwas entspannteres als am Abend vor dem Fernseher zu sitzen und die Tüte mit den Knabbereien direkt neben sich zu haben. Wenn du die Chips in Zukunft gegen Paprikastücke beispielsweise eintauschst und diese in Hüttenkäse dippst, wirst du schnell feststellen, dass eine Umstellung des eigenen Essverhaltens hin zu gesunden Snacks sich positiv auf dein Wohlbefinden und deine Gesundheit auswirken wird.

Meistgelesene Artikel aus
"Gesundheit"

Verwandte Beiträge